Path:
Die Wohnräume Friedrichs des Großen in Schloß Sanssouci

Full text: Die Wohnräume Friedrichs des Großen in Schloß Sanssouci

142
Die Wohnr�ume Friedrichs des Gro�en in Schlo� Sanssouci
Erg�nzung und Nachtrag
von
paul Seidel
4;*ni f�nfzehnten Bande dieses Jahrbuches (J9U) habe ich Friedrichs des Gro�en T�tigkeit als Bauherr, insbesonders
auch von schlo� Sanssouci, 511 schildern versucht'. In den letzten Jahren haben sich mir hierzu noch einige neue
Quellen erschlossen, denen ich bei der gro�en Bedeutung, die Sanssouci f�r Friedrichs Erscheinung und Seelenleben hat,
nachgegangen bin uud die ich hier den Lesern des l^ohenzollern-Iahrbuches als Nachtr�ge zu meinem erw�hnten
Aufsatz vorlege. Eine besondere Bereicherung des Jahrbuches aber bildet die Wiedergabe einer Anzahl der vorz�glichen
photogravhischcn Aufnahmen der Innenr�nmc Po� Sanssouci durch die K�nigliche 2Ue^bi[6anffaIt, die es erm�glicht,
auch fern von Sanssouci uns alle Einzelheiten des Gesehenen in bas Ged�chtnis zur�ckzurufen und diese Seite der
Pers�nlichkeit des Gro�en K�nigs in aller Bequemlichkeit am Schreibtische 511 studieren. Nat�rlich Acht und Farbe
sowie die Weihe des Vrtes verm�gen diese Abbildungen uns nicht zu ersetzen.
Da� der Charakter eines Meinberghauses, den Friedrich seinem Ruhesitze gew�hren wollte, besonders an der
Fassade der den Terrassen zugewendeten Gartenseite mit ihren 36 weinfrohen Satyrn und Nymphen, Bacchanten und
Bacchantinnen zum Ausdruck kommt, habe ich bereits in dem erw�hnten Aufs�tze hervorgehoben. Auch im Innern
wird dieser Gedanke weiter fortgef�hrt in der Eintriltshalle, deren plastischer Wandschmuck sie als einen dem Bacchus
Anmerkung. lieber dein (Titel: Cerraffenfeite pou schlo� Sansfouci. Ausschnitt aus einer Aufnahme der Me�bildanftalt.
1Dgl. licben3oUcrii^3aI)rbiidj (9U- Sci&cl:Friedrich der Glo�c als Bauherr (O)pmilicms, Sanssouci, BanetatJ und Itfre
llcbenpddjuug).
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.