Path:
König Friedrich Wilhelm III. und die preußischen Prinzen in den Befreiungskriegen 1813 - 1815

Full text: König Friedrich Wilhelm III. und die preußischen Prinzen in den Befreiungskriegen 1813 - 1815

34
unbeschreiblich seiger Moment.... oie ersten kleinen Kugeln gebort 511 haben," Die �ugeln von Cafftcourt galten
ihm also nicht mehr f�r voll, 3n seiner Bescheidenheit erw�hnt der prinj ait feiner Stelle seinen k�hnen Kitt, um
den Namen des tapferen russischen Regiments 511 erfragen. Erst in seinen alten Tagen hat er davon mit dem l)inzu
fugen erz�hlt, das? er �in der ganzen Sache nichts Absonderliches gefunden habe" und erst aufgekl�rt worden sei, als
er russische und preu�ische Auszeichnungen erhielt 1. Er ist auch sp�ter Chef des Regiments Kaluga geworden. Der
Zar schickte ihm bereits tun 5. ?H�'rj das Georgskreuz � �verdient Hab ich es auf keinen Fall, indes werd ich es
als ein Andenken an Sa Majest� s^hr gern betrachten." Ganz anders bewegte es ihn, als sein Vater ihm am Todes
tage der unverge�lichen fintier, an dem vor einen� Jahre das Eiserne "K1V115 gestiftet worden war. diesen Orden
�berreichte, ihn ermahnte, �in allen St�cken Fortschritte zu inachen", und seiner Zufriedenheit Ausdruck verlieh, Der
prtii5 war �ordentlich erschrocken" und vermochte seine Tr�nen
nicht 511 verbergen. �papa hat mich heute �u�erst gl�cklich
gemacht, indem er mir das Eiserne Kreu5 gegeben hat. Nur
w�ns^bte ich, es verdient 511 haben; dann w�rde es mir bei
weitem mehr Freude noch gemacht haben, so kann ich es nur
als eine gro�e Gnade und als ein Andenken an diese Zeit
betrachten. Indc� ich hoffe noch Gelegenheit zu haben, mich
dieser Auszeichnung w�rdig 511 zeigend"
Am Cage nach der Schlacht begleiteten die Prinzen
den K�nig zu den Vorposten und kamen dabei wieder ins
Gewehrfeuer''.
Den Eindruck des endg�ltigen Entschlusses, auf paris
511 marschieren, hat "Kaifer IDilhelm sp�ter h�chst anschaulich
erz�hlt i, und geradezu dramatisch ist feine Schilderung des
Treffens von Fere Champenoise in einem Briefe an den
Bruder Karl6. Die beiden Prinzen befanden sich mit ihrem
Dater �so ganz mitten brin" und sahen die Hiebemte^clung der
Division pa:tl]ob aus n�chster N�he, indem sie die Reiterangriffe
mitmachten''. Pas Elend des Schlachtfeldes und des Krieges
�berhaupt bewegten den priujeu Wilhelm tief, was er hier�ber
schreibt, macht ihm alle Ehre, Eigene Strapazen spielen dabei
keine Holle, er hat sich gew�hnt, auf Streu zu schlafen, und eine
Prinz Jticbrldj von prenfjett (BIS, Siid? von BoHingei �ach IVolf
so zugebrachte Nacht schildert er mit guter Taune. Auf dem Nlarsche nach dem �gro�en S�ndenpfuhl" - - das ist die
st�ndige Bezeichnung f�r j?aris � wurde das wiedersehen mit dem bei Vlncher befindlichen Prinzen Friedrich gefeiert.
�O! fXn-is K'uletia der gro�e S�ndcnpfuhl! <20 Ausrufungszeichenj. Welche Gegebenheit (8 Ausrufuiigs-
zeichen,. Das Treffe� ist ungeheuer gewesen und was von uns heran war, hat f�rchterlich gelitten; unsere
g�ttliche Garde hat enorm nerloren. habe helle Thr�nen weinen m�ssen bei der Nachricht vom Code so vieler
tenrer guter Alenschen."
So schreibt der Kronprinz am 7,<�. aus pantin an die Prinzessin Charlotte, und in �hnlicher Tonart
srinz Wilhelm. Er meint, sie seien �nicht besonders erponiert gewesen". Der Eindruck des Gewinnes der Hauptstadt,
des Sturzes Napoleons, ist crsicktlich ein gewaltiger auf die jugendlichen Gem�ter, und ernster und gehobener als sonst
schreibt der Kronprinz, angewidert von der Leichtfertigkeit der pariser Bev�lkerung'.
1 v.Bremen, Jranfctfy, a. a. G.. r. ,',�!>, ngl. ciudj Pedant�, a. a. (D., 5. l**. � * Granit'!, a. a. G., 3. 2(0 und 2>a. -
3 31, a. �., f.209.
� '
0. Bremen, a. n. �., S. ,',�?.
� 6 ferner, a. a. (0., 5. 22 ff. � � Graine, a. a. O., 5, 229. - 7 A.0. CD., S. 231,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.