Path:
König Friedrich Wilhelm III. und die preußischen Prinzen in den Befreiungskriegen 1813 - 1815

Full text: König Friedrich Wilhelm III. und die preußischen Prinzen in den Befreiungskriegen 1813 - 1815

17
entschwindet. Noch war die Entscheidung nicht gefallen. Va ert�nte vom linken Fl�gel immer st�rker werdender
Kanonendonner, das Zeichen einer Krifis. Dort bei Conncwitz k�mpften est erre icher, die Preu�en waren auf einem
anderen Teile des Schlachtfeldes, aber den K�nig litt es nicht mehr auf dem Monarchenh�gel - - wir wissen aus den
Schlachten Doit Gro� G�rschen und Dresden, wie die Gefahrsstelle ihn magnetisch anzog. Hier durfte er nicht eingreifen,
aber er tat es an um so wichtigerer Stolle. Pic Umschlie�ung Napoleons war nicht vollst�ndig, bei Cin6enau blieb
eine ?�cfe, durch die Napoleons geschlagenes l)eer sich der Vernichtung zu entziehen vermochte. Der K�nig war der
erste, der an die noch jetzt m�glichen N'la�regeln dachte. Nach dem Z��onarc^en^uge? zur�ckgekehrt, entsandte er seinen
Kflntg jtlebricfp irill^ImIII.fordert in dci S?fia�ft �un Kulm tins �lirtrcidjtidir DragonniKegimml ?vjbFr3og 3ol'�"n lI1'f Doqngehen. Stmalte �ilfiograpbic non Ijofbauer
nud] $, v. r^I'cniintni nus t>cm l�rtdila^ bes K�nigs im Qot)cnjoDertl=muftlim
Mgeladjutanten Natz:uer zu Vl�cher mit dem Vefehl, �sogleich einen Teil seines Rorps, besonders alle Aavallerie,
die er entbehren k�nne, und reitende Artillerie abzuschicken, dem Feinde den R�ckzug abzuschneiden oder ihn doch zu
harcelieren". Vis 8 Uhr blieb der A�nig mit dem Zaren auf dem Schlachtfelde. Am ;�). Oktober sollte der Angriff
erneuert werden, aber bereits mit Anbruch der Dunkelheit hatte der R�ckzug der franz�sischen Armee durch jene L�cke
ungehindert begonnen, nur die Stadt keipzig selbst wurde noch verteidigt. Um 7 Uhr morgens fanden sich Friedrich
Wilhelm, Alerander und Schwarzenberg auf dem Thonberge ein, nahe dem Standpunkte Napoleons vom Cage vorher
1 v. �Ta^mer, a. a. �., S. l�^. Ich habe bereits in �Friedrich Wilhelm 111. in der Schlacht". 5. 22� :r >ui!> 306 nach-ju?rifeii gefugt, da� Uroyfcits Annahme eines unmittelbaren Befehls de? K�nigs an Tortf, dem Bl�cher die ansffl^rung �bertrug,
iiii3iitrcffonb ist. vrr mjroif^en von v, pflugl-Qarttimg in �leipzi^ 18(3" ver�ffentlichte Bericht des englischen Generals Stewart (5. 250)best�tigt dies. � *In unmittelbarer N�he ist dort das P�lkerschlachtdcnkmal errietet worden.
ijofjcnjoUctn.^aDrbud) l3I,"i.
3
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.