Path:
Eine holländisches Huldigungsgedicht auf den Großen Kurfürsten

Full text: Eine holländisches Huldigungsgedicht auf den Großen Kurfürsten

45
X. An das schiff, genannt �Gro�er Afrikaner".
Afrikaner mu� sich r�sten Drohn sie auch dich 311 perfore�,
Vrauchst dich an das Volk nicht kehren.
Gilt's indes, dich aufzuh�ngen.
In den Fahrten nach den R�sten
Don Guinea, Gold zu laden.
Sudjen Feinde dir 31t schaden,
3ei'n es T�rken oder Mohren, ,
Vleibst so leicht nicht ungeschoren.
Vesser sterben als gesangen.
Mu�t du in der Flotte fechten,
Sieb, zuvor stets nach dem Rechten!
Antwort.
F�rchte T�rken nicht und Mohren,
Vin doch f�r die See geboren,
lim an Bord mich auszuleben,
?irmn mit Eifer will ich streben:
Eher gilt's an Nord zu sterben,
Als den edlen Herrn verderben
Und in Feindes Hand zu geben,
Vin mir ich allein am teben.
Eher ich mein Sdjiff versenke
Und mich m der Flut ertr�nke!
�
Gro�er Friedrich, reich an Taten,
Wilhelm, geb' es Gott in Gnaden,
F�rstin Vorothee desgleichen
Sofien hohe 3alir' erreichen.
Unter solchem Ruhm zu fahren
It�stenw�rtZ. wird Gott mich wahren,
Da� ich gl�cklich bring' herein
Goldstaub, Pfeffer, Elfenbein.
An die Schiffe Salamander, Potsdam, Falke, Vogel Greif, Jan Baptist, Littauer Bauer, Rommelpot,
Gro�e Jacht, Katharina, wei�er S�t�e, die Bracke und aile sonst hier nicht genannten.
Vie 3chisfe allgemein, ich lob' fie nach Geb�hren.
Gedenket Eurer Pflicht, gehorsam Euren schw�ren.
Und m�nniglich oerricht' den Dienst, so gut er kann.
Kommt es zum Kampfgenr�ljl, so stehet Mann f�r Mann.
Das Hohenzollerilhaus, o m�g' es stets gedeihen,
Gl�ck, Segen m�ge Gott ihm immerdar verleihen!
3o steh' ich ein und fechte f�r ?�ranbmburg in wehr,
Zum Ruhme feines Herrn und zu der eignen Ehr'!
Alars steigt empor. ?ie HIotte gibt aU5 dcni gesamten Gesch�tz eine ab uni� die Besatzungen rufen:
fang lebe der Kurf�rft! (Sott schenk' ihm viel Jahre!
k)
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.