Path:
Hohenzollernjahrbuch 18.1914, Inhaltsverzeichnis

Full text: Hohenzollernjahrbuch 18.1914, Inhaltsverzeichnis

5. \\2/\ (3. K�niginSophie�Vorothea Don preu�en in ihren sp�teren
Eebensjottren. Velgem�lde von A.Pesne imBerliner Schlosse.
S. 140/141 A. Hermann l�ders: Vad anjig, den 9. September (88(. Begegnung Kaiser Wilhelms
und Kaiser Alexanders III.von Ru�land.
3. Hermann tiiders: Grundsteinlegung zumNordostsee-
kanal, Riel, 2. Juni und Flottenparade.
3. l56/l5?. Augengl�ser im Hohenzollern-Museum.5, *52/(33B. Oben Hermann l�derZ: Z>em Kaiser wird bas
Hannoversche Husaren-Regiment Nr. 55 durch seinen Chef, den
Gro�herZog Friedrich �Franz II.�on Mecklenburg� Schwerin, am
52. September j88( im tockstedter lager vorgef�hrt. Unten
Hermann Penner: Flottenman�ver vor Kaiser Wilhelm.
Kiel, 7. September (88
5. Reinhold �oser, photographifche Aufnahme von
Rudolf V�hrkoop, Verlin.
3. 5��/5s?. Prinzessin Charlotte von Preu�en, sp�tere Kaisenn
Alexandra
-
Feodorowna von Ru�land. Gelgem�lde von
Gerhard von A�gelZen im Berliner Schlosse.
S. 220/225. Kronprinzessin Elisabeth von Preu�en, geb. Prinzessin
von V�tern. Velgem�lde von Stieler im Hohenzollern-
Museum.
S. (36/J37A. Hermann l�ders: ZTagcIung und Weihe der an
neurrrichlete Truppenteile verliehenen Fahnen am 27. und am
29. Mai (882 3� Potsdam.
3. 22s/25?. Prachtband; Ehrengeschenk des ersten Frauenoereins an
Prinzessin Marianne von Preu�en. Hohenzollern �Museum.
s. 52s/53?i;. Oben Hermann t�ders: Taufe des Urenkels, des
Hohnes des Prinzen Wilhelm, � 5. Juni 58Y2. Unten Her"
mann l�ders: Parade des xn. Armee-Korps bei Riefa,
55. September 5882.
S. 24O/24(. Vrunnen mit Reiterstandbild lies Aurf�rsten Friedrichs I.
in Vrandenburg von Professor iNanzel, Berlin,
Im Texte befindliche Abbildungen
3. I.Titelvignette von Professor �Lmil Doepler d. ).
3.XXI. Schlu�vignette von Professor Lmil Voevler d.I.
3. q. Tltelvignette.
S. 2j. Marmorb�ste K�nig Friedrich Wilhelms III.als Sieger von
Rauch. Hohenzollern-Mufeum.
38. VrandenburgischeKriegZstotte. VignelieausVeger: Thesaurus
Brandenburgicus.s. e. Friedrich
-
tVilhelm, der Gro�e Kurf�rst. Kupferstich von
I-Falck. 5.2Y. lieve verschnier: Flotte des Gro�en Kurf�rsten bei der
Ueberfetzung nach R�gen ;6?e. VelgemHlde imberliner Schlosse.3. 50. Friedrich
-
Wilhelm, der Gro�e Kurf�rst. Kupferstich von
A.Masson. S. 40. tandunZ der brandenbnrgischen Flotte auf R�gen am 55. Sep-
tember 1678, Kupferstich im Theatrum Europaetim.S. ,2. Karl X. Gustav, KsmZ von Schweden. Kupferstich von
Jacob Sandrart. 2.^5. Siegel der Vrandenburgisch
-
Afrikanischen Kompagnie. Ge<
Heimes Staatsarchiv, Berlin.5. 54. K�nigin Christine von Schweden. Kupferstich von 3� Falck
5�25 nach D.Veck. 5.43� Auf die brandenburgische Seemacht bez�gliche Vignette in
Veger: Thesaurus Brandenburgicus.S. 5?. K�nig IohanN'Cafimir von Polen. Kupferstich von Jacob
Sandrart. S. 46- Da5 brandenburgische Kriegsschiff �Kurprinz" bei der Ans-
reise nach Afrika im Hafen von Gl�ckstadt. Kupferstich in
V.F. v.d.G r3b en: Guineische Reisebeschreibuna. Marien-
b�rg (694.
S. 56. Schaum�nze auf die Schlacht von Warschau mit dem Nildnis
des Gro�en Kurf�rsten.
S. 59. Vlick in die Kapelle vom Vrgelchor aus.
S. 20. Das K�nigliche Schlo� in Posen. 5.H?. Die brandenburgischen Kriegsschiffe �Kurprinz" und �Ntohr"
bei der Ausreise nach Afrika vor Helgoland. Kupferstich in
O. F. v. d. Groben: Guineische Reisebeschieibung. Marien�
b�rg 569H.
9.25. Grundri� des ersten Stockwerkes vom Kgl.Schlosse inPosen.
5. 22. Grundri� und Wuerfchnitt der Kapelle.
5.22. Eingangst�r zur Kapelle; Au�enseite.
S. 24. Teil der Eingangst�r zur Kapelle; Innenseite.
S. 25. Vronzene SHulenkavit�le in der Kapelle.
L.HS. Vas brandenburgische Fort Friedrlchsdurg nach einem Vel-
gem�lde im K�niglichen Schlosse zu Verlin.
S. 2b. Kruzifix auf dem Altar der Kapelle. S. 50. Schaum�nzen mit den Vtldnlssen. des Gro�en Kurf�rsten und
5.2?. Schlu�oignette. Friedrichs m.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.