Path:
Miscellanea Zollerana

Full text: Miscellanea Zollerana

248
Nachher w�rben die lichter ausgetrian und verschlossen. Die Machen
aber blieben drau�en vor der ?b,ure stellen. Nachmittags gegen
5 Uhr wurde es wider ge�ffnet, und da alles wieber angez�ndet und
die wachen rangieret, wurden wieber Leute herein gelasse�, sich aber
lange aufzuhalten wurde nicht statuiert, fandern es war mir fast
wie ein Durchgang, beim die eine Ch�r von dem gro�en Saal kamen
die Leute herein und die andere Th�re nach dem Hof herunter mu�te
ein jeder wider heraus, und durfte niemand wider dahin wovon er
hergekommen. Niesen Abend war es recht hei� im Zimmer und
habe mit den Sanbifiou recht geschwitzt; so wohl war es hei� von
den vielen lichter� ab auch den vielen Menschen. Als es 8 Uhr
wurde die Krone, Sceptcr uud Reichs Apfel wider en c�r�monie
durch den Herrn �briji von Hanstein iteim*. die Klone, von Herrn
Major v. Kunitzky der Scepter, und pou Herrn Major p. Metzrath
der Reichs Apfel mit einer wache nach des H�chstsel. K�nigs Maj.
Schlafzimmer getragen, �n& verschlossen m,d wurde dieses altes
der Zug vor sich ging, neml. die Herren Mimstri mit denen Inslgnien
traten folgender ma�en vom dem Castro daloris herunter:
Herr p. Schulenburg mit dem Chnrhllth rechts und
Herr o. V�renberg mit den (??furfdjii>cr& Hufs
Herr o. en 9. Septbr. !>86 kamen fr�h um ? Uhr 3e. K�nigl. ��Taj.
unter Ginhohlung der �3rirgerfd;aft in Potsdam an. Gegen 8 Uhr
wurden die Krone Scepter und Reichs Apfel wieder so wie die porigen
Cage nach oem Parade Zimmer gebracht, und bei dem Sarge nieder^
gesetzt. Herr Vbrist sagte mir und Herrn Vaudisson auf unsere
Anfrage, da� wir die Krone begleiten und mit folgen sollten und
lie� uns deshalb Flohre geben. Heute wurde auch niemand in bas
Paradezimmer gelassen als nur einige wenige Officier so aber gleich
wider zur�ckgingen; ich und Herr Baudisson mu�ten aber an der
Barriere stehen bleiben wie auch 2 Page� so die Karriere aufmachen
foulen man der K�nig k�me. Nachher kamen Se. K�nig!. Maj. in
der Garde Mnndirung und f�hrten IhroK�nigl.Hoheit dero Prinzessin
Tochter Friderica und die prin^effin Gemahlin des Herrn Herzog
Friderich von Vraunschweig , auch noch einige Damen, nnd besahen
alles genau. Dann kam auch der printz Heinrich und Prin^ Ferdinand
K.H. und Sr. Maj. Printzen S�hne und die Printzen Ferdinands,
auch der Prinz von w�rtenberg, und printz von Hohenzollern,
Burggraf von (?ulm, und der printz von Holstein Neck und einige
Generals und (Dfftriers. Und nachher gingen Se. K�nig!,Maj. und
s�mtliche priu^en wieder zur�ck. Nicht lange darnach famen Herr
General lieut. v. M�Uendoiff Exc. und traten oben beym Sarge
und nahmen das Reichsvamer in die Hand, die Herren Etats Il�iniftrt
stelten sich folgender Gestalt :bey der Krone der Herr Graf o.Sacken ' dem Ctjur Sdjwerbt Herr v.Vorn-
berg Exc., und blieben selbige babey stehen. Als zum 5. mahl ge*
leutet wurde, Famen Se. K�nigl. Maj. nebst allen Printzen und
Herrn Generals und �fffriers und gingen durch die paradekammer
dnrch und blieben neben bey in der Audirntz Kammer stehen, worauf
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.