Path:
Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

Full text: Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

150
Ein Vand mit derselben Ausstattung, nur mit einem andern Gedichte:
�Sogt uns nichts von Tchwerd und Beute,
Sie, die Fiende, wandle heute
(Er, dem Vater, ist erhalten,
seiner Grosse bleibt er gleich.
Gl�nze bis Zu sp�ten Jahren,
Fern van drohenden Gefahren,
Als ein K�nig, Held und Freund,
Hold der Tugend, l�stern feind."
Sch�n, mit blitzendem Gewehr,
vor de? K�nigs wagen fier.
Jauchze, J�ngling, Jauchzt ihr Alten!
Jauchze laut, erlV�tes Reich.
Oben ein Adler mit Troph�en. Darunter setzt Fama dem auf einem galoppierenden f)ferde sitzenden Friedrich
einen Kraus au das Haupt. An dem Sockel dieser denkmalartig behandelten Gruppe sieht man das Monogramm F. R.
und \3 herabh�ngende Ar�nze, in denen die Stege des K�nigs aufgezeichnet stehen (vgl. die Abbildung S.
�Auf die glorieuse Ankunft Sr. Majest�t des K�nigs in Berlin 5762,
Vie Ehre f�hrt an ihrer Hand
Den K�nig uud den llebprn>inber A
Zur�ck in sein besch�tztes tand;
Der gro�e Vater sieht nnu Millionen Rinder
Vollkabgesang im 31Ikelp?ant�;
Der Ruf h�ngt jeden korbeer� Crantz
In seineni Cempel auf, und bla�t mit der Trompete
In fremder Nationen Gln.
Sis zu der legten Morgenr�lhe
(Stanzt Friedrich allen Helden vor."
2T?it dem Ende des siebenj�hrigen Krieges und der R�ckkehr Friedrichs nach Berlin scheinen die Veran-
lassungen, den K�nig als Aegesheld durch Vwatb�nder zu feiern, ein Ende gefunden zu haben. Nur der den Bayrischen
ErbfolgekrieZ beendende Friede zu Teschen ist noch in zwei V�ndern des ?)ol)eu3ollern=l�?ufeums verherrlicht:
�Auf den Frieden, geschlossen 311 Teschen den ,).M�rz (779.
Gewalt und Unrecht stieg im schwarzen Wetter
(Empor am Deutschen Horizont;
Und au�er unserm Friedrich war kein Letter,
Ver bei: bedr�ngten helfen k�nnt.
Auf Gottes wink mu�t 
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.