Path:
Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

Full text: Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

141
(Dbelisfen, an dessen Fu� der preu�ische Adler und eine Rartusche mit der Inschrift �Victoria" angebracht sind, die
Wappen der Hauptfeinde des K�nigs zu sehen. Das Gedicht lautet:
�Sey stille, Friedrichs Unterchan
uitf.
Wir sehn zum zehnten Mahl den gro�en Friedrich siegen:
Stn& jemahls Helden wohl so hoch wie die gestiegen."
Einem Geburtstag Friedrichs des Gro�en, anscheinend dem von \?5% da von den aufgef�hrten Stegen des
K�nigs der von Zorndorf ((758) der sp�teste ist, gewidmet ist ein k�nstlerisch gemaltes Vand aus wei�er Heide mit
goldenen Fransen eingefa�t (vgl. die Abbildung auf der Farbentafel II). (Dben stehen in einem von einer Fama
gehaltenen kr�nze die Namen �MOLW. C2ASL :FRIEDE :SOR :KESSELSD. 1* Darunter lieft man; �DIEU
SOUTIENT L1NOCENT OPRIME." Unter dem preu�ischen Adler, der den doppelk�pfigen �sterreichischen zerzaust,
folgt die Inschrift:
�Oh que ce jour est beau
Au Berlin a vu naitre
FREDRIK ce grand Nero
Notre Auguste Ma�tre."
Vann folgt das in torbeerzweigen gerahmte Vrustbild Friedrichs mit der Unterschrift
,,Adressons dqnc nos vCcUx
Au Souverain des Cieux
Afin qu'il rende heureux
Ce Prince Glorieux."
Unter dem Vildnis der Rsnigin in einem Rosenkranze steht die Unterschrift:
�Qu'il conserve la Reine
Cette Illustre Princesse
Et change notre peine
En Joye et All�gresse.
LA VERTU TRIOMPHE."
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.