Path:
Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

Full text: Vivatbänder oder Siegesbänder im Hohenzollern-Museum

138
Vas Gedicht des zweiten, S. \36 abgebildeten Banbes lautet:
�Schon wiederum ein
(Ein neuer Stegestag!
Aus Schweidnitz trifft Cheiesens Chion
Ein �euer Donnerschlag.
Noch immer ist durch (Sott ein Held
Der gro�e Friederich :
Er siegt und bleibt der halben Welt
Noch immer f�rchterlich.
Noch bebt vor Ihm der feige Stoltz,
Den (Soties Schrecken jagt:
Der sklavisch blind, noch t�glich Holz
Zu Fnedrichg Gpfer tr�gt;
Das (Er f�r Seiner V�lker Wohl,
wie �inder liebt (Er sie,
So oft Er Feinde schlagen soll,
Gott bringt; dann schl�gt er fie.
So kam der Held vor Schweidnitz an,
Und so gewann er sie.
Eilt Feinde, leget Ichantzen an,
Und (Er erobert sie! �
Nehmt Frieden bald aus Seiner Hand!
Wo nicht, so flieht und sterbt;
Vis ihr de� letzten Fu�breit ?onb
Mit eurem Blute f�rbt.
Schweidnitz den April
Ein langes, sehr sch�n gezeichnetes, 3. in zwei Teilen abgebildetes Vand mit verschiedenen Darstellungen
und Inschriften ist der Erinnerung an die Schlacht von Arefeld vom 22. Juni geweiht: Vie oberste Darstellung
zeigt eine auf Wolken thronende weibliche Gestalt, die ein in den Wolken sichtbar werdendes Auge auf die Honne
hinweist. Darunter vier Wappenschilder an einem Baum mit der Unterschrift:
�Hannover Vraunschweig setzen preisen,
Dies Cintrachtsband soll nie zerreiben."
Dann folgt eine in bu Crompete sto�ende Fama und die Darstellung von vier ein Sand mit der Inschrift
tragende Personen: �A �a M�moire de la Victoire" und dar�ber �Crevelt le 23 Juin 1758", darunter die ein*
aerahmte Anschrift:
�Chantez Dames, Chantez Chapeau
les grands Exploits de nos Heros."
Es folgt eine Fama mit drei Siegeskr�nzen �ber den Wappen von Preu�en, England und Vraunschweig mit
der Unterschrift:
�Den besten Schmuck an diesem Vand
Giebt Friedrich G'org und Ferdinand."
Die unterste Darstellung zeigt unter einer Viktoria mit einem Aranze den A�nig oder den Prinzen Ferdinand
von Braunschweig zu Pferde, dem ein Soldat ein brennendes herz darbringt, mit der Unterschrift:
�Le Partisan de Ferdinand est mon Galan. frevelt le 23 Juin 1758."
Demselben �ege gewidmet ist ein �egesband, das durch Verbindung mit einem mit Rosen bestickten Vande
zu einer Art von Sch�rpe vergr��ert ist (vgl. die umstehende Abbildung). Die Vrunonia s?) thront auf Wolken, unter
ihr Prinz Ferdinand zu Pferde neben Pallas Athene und darunter die Unterschrift:
�Ver Vraunschweigsche Ferdinand jagt jetzt die ,5r�n3eii,
Sic weichen aus St�dten, entfliehen aus Zchantzen.
Sie haben den Nachdruck der Preu�en vernommen,
Und nunmehr die Zehnsucht nach Haufe bekomme�.
CZ treiben die Zager und schwarzen Hussaren,
Den trotzenden Hochmuth auf einmal 511 paaren."
Vei derselben Gelegenheit entstanden ist ein ebenfalls umstehend abgebildetes Vand, das oben den Prinzen
Ferdinand, darunter die beiden A�nige von Preu�en und England im Vilde zeigt."
�Z>rey treu vereinte pr�fen,
Eil�sen die Provintzen,
Und uns vom schweren Joch.
Kommt, lasset uns vermelden,
Vie Thaten dieser Melden,
Getrost, Gott lebet noch,
Crefeld, d. 23. /un. 1758."
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.