Path:
Die Verwandschaft der Häuser Hohenzollern und Askanien

Full text: Die Verwandschaft der Häuser Hohenzollern und Askanien

279
Prinzessin Maria Anna �berlebte ihren Gemahl 1 2(. Jahre. Si� segnete dag Zeitliche 311 Friedrichroda in
Th�ringen am 6. 2Tlai \<)06 und fand am 59. 2??ai ihre letzte Ruhest�tte an der Seite ihres Gemahls in der Kirche
auf der h�he von Nikolskoie bei Potsdam.
H. Hohenzollern-Sonnenburg-Preu�en und Anhalt-Vernburg.
(5iclrc ?afel IV)
Der zweite Sohn aus des Gro�en Aurf�rsten zweiter Ehe war der Markgraf Albrecht. Auf Grund des
Potsdamer ErbvergleichK von wurde er mit der Herrenmeisterw�rde des Iohanniterordens zu Sonnenburg, einer
reichen Pfr�nde, ausgestattet und 4 706 zum Statthalter von Hinterpommern ernannt. Er gr�ndete die markgr�fliche,
schon 762 wieder ausgestorbene (wie Vrandenburg-5onnenburg.
Unter den Auspizien seiner Schw�gerin, der U�nigin Charlotte, verm�hlte sich Albrechl am 3!,. Oktober
in deren tustschlo� zu Charlottenburg mit der Prinzessin Marie Dorothea von Aurland. Der einfache zwanglose
Charakter, den die ganze Festlichkeit nach dem Wunsche der K�nigin hatte, wurde damals in der zeremoni�sen Umgebung
ihres Gemahls viel bemerkt und gab Anla� zu mancherlei seltsamen Er�rterungen.
Die in gl�cklichster Ehe lebenden Eltern hatten vier S�hne und drei T�chter. Das �lteste Rind, Markgraf
Friedrichs wurde nur drei Jahre alt. Des Markgrafen Aarl, des zweiten Sohnes, haben wir bereits Erw�hnung
getan (s. S. 275), Seine Vr�dcr Friedrich' und Wilhelm^ starben an der Spitze ihrer Garderegimenter den Heldentod,
jener an: ;0. April in der Schlacht bei Mollwitz, dieser am 12. September 5?HH vor Prag. Veider Ruhest�tte
befindet sich im Verliner Dom.
von den T�chtern folgte die �lteste, Markgr�fin Sophies ihren� Gemahl, dem Herzog Wilhelm Heinrich von
Sachsen-Eifenach-Marksuhl, nach Sangerhausen. Die zweite, Markgr�fin kuise ", erlag im f�nfzehnten Lebensjahr einer
Krankheit. Markgr�sin Albertine, die j�ngste Tochter, wurde Gemahlin eines Askaniers, n�mlich des F�rsten
Viktor Friedlich aus dem Hause Anhalt- Vernburg.
Durch die kandesteilung von: Juni 1605 hatte, wie wir gesehen (s. S. 25?), F�rst Christian I. das tand
Vernburg erhalten und war Stifter der j�ngeren Vernburgischen kinie geworden. Sein Enkel, F�rst Viktor Amadeus',
f�hrte 167? die primogemtur ein. Dessen nachgeborener Sohn keoerecht stiftete die Rebenlinie Vernburg-Hoym,
welche sp�ter die Herrschaften Schaumburg und Holzapfel im Herzogtuni Nassau erwarb und sich nun Anhalt Verndurg-
Schaumburg-Hoym nannte. Sie erlosch
Die Hauptlinie Vernburg wurde von des F�rsten Viktor Amadeus �ltesten: Sohne, Karl Friedrich, fortgepflanzt.
Dessen Nachfolger, F�rst Viktor Friedrichs dem�hte sich � nach seinen eigenen Worten � �ein braver ehrlicher F�rst
zu sein, der bei altem Schrot und Aorn h�lt". Durch ihn wurde nun auch die tinie Anhalt- Verndurg mit dem
Hause Hohenzollern nahe verwandt.
F�rst Viktor Friedrich verm�hlte sich zum erstenmal am 55. November mit tuise�, der lieblingstochter
des �Alten Dessauers", mit der er seit 57^9 verlobt war. Die Hochzeit war in Dessau mit allem erdenklichen Prunk
gefeiert worden. An ihr hatte auch A�nig Friedrich Wilhelm I. von Preu�en teilgenommen und war seit dieser Zeit
dem jungen F�rsten wohlgeneigt geblieben.
Die unter gro�en Hoffnungen und Erwartungen geschlossene Ehe wurde nach wenigen fahren durch den Tod
gel�st, luise starb bereits an: (29.?) Juli unmittelbar nach der Geburt ihres ersten Aindes.l�
1 Gest. 15. Juni J885 im schlo� Glienicke bei Potsdam. � a Geb. 9. Aug. 5705 im Schlosse zu Berlin, gest. ;5. I�ni
daselbst, beigesetzt (8. Juni (707 im Dome 311 Berlin. � 3 Geb. 52. Aug. l?;� imSchlosse 311 Berlin.
�
4 Geb. 28. M�rz (7^ imSchlosse
zu Berlin.
�
s Ziehe Hohenzollern� Jahrbuch (Verwandtschaft der H�user Hohenzollern und wettin).
� * Geb. N- XS?ai W09,
geft. (9. Febr. H726, beigesetzt im Dome Zu Berlin.
� '
Den bis dahin im Askanischen Hause ungew�hnlichen Namen hatte er nach einem
feiner Paten erhalten, dem Herzog Vislor Amade�5 von 3avoyen, K�nig in Cypern.
� �Allgem. D. V.Vd. 39, 3. 675.
�
9 Geb. zu Dessau
am 2;. August � '"Prinzessin Sophie luise, geb. zu Vernburg am 29. Juni (732, gest. 6. Vkt. !?8K auf schlo� Varuth; verm�hlt 20. Mai
\?53 im Schlosse zu Vernburg mit dem Grafen Friedrich Gottlob Heinrich zu 5olms'�arutr|, geb. 25. Juli (725, gest. 2^, Jan. 1?�? zu Paris.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.