Path:
Die Verwandschaft der Häuser Hohenzollern und Askanien

Full text: Die Verwandschaft der Häuser Hohenzollern und Askanien

275
uni� noch in tl?rcn vertrauten schreiben an den teuren �Vutt", mit dein sie bis zu i??rem Ende einen regen Brief
Wechsel unterhielt, bezeichnet sie sich selbst als die �alte Filzis".
Friederike stand dem Herzen der guten Tante Marianne dcghalb bes>)?lders nahe, mehr noch als ihr Vruder,
weil gerade sie am meisten die F�rsorge bar lUutUt entbehren nni�te. Pie �sch�ne Seele" kam nur zu vor�bergehendem
CeofHtlb Srie�tidj, Qftjog ju UtifjafoDvffail, mit1
feine tPtnniMin $rift>frift, prittjeifm non preu�en.
itil'ojruphicnnon nn<&t Sr - Krigtt.?d?au
m?�.;,' auf Vit sllbcr,�,' �orf>jeil am 1�. IlprilIS43
2lufenlhalte nach Berlin und ging endlich \�\o als Gemahlin des Herzogs Ernst August von Cumfccrlanb 1, des
nachmaligen K�nigs, nach England und dann nach Hannover. So werden wir uns denn nicht wundern, da� Marianne
auch die Zukunft ihres Sch�tzlings zu sichern bestrebt war. Sie verstand es, des Erbprinzen Leopold Friedrich von
AnhaWVessau Aufmerksamkeit auf die in holder Jungfr�ulichkeit erbl�hte Nichte 511 lenken.
'
verm�hlt 29, Mai ,8;.', In ITcuftrcIitj.
55-�
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.