Path:
Der älteste Sohn der Königin Luise und sein erster Erzieher

Full text: Der älteste Sohn der Königin Luise und sein erster Erzieher

207
forc�e gern Soinan3cn aus Cid vor. 23cfon6crs scheint Friedrich wilheln: von Rendons EToIcmaquc gefesselt toor&cu
511 sein, zu dessen Lekt�re Delbr�ck durch den Kriegsrat Scheffner angeregt wurde. Delbr�ck r�hmt die ausdauernde
Beharrlichkeit, die sein ptinj beim ?efen dieses ber�hmten Vuche^ �ber F�rstenerZiehung bewiesen habe. Friedrich
Wilhelms Interesse daf�r war so stark, da� er sich bald an eine Verdeutschung deg Werkes machte. Auch sein Sinn
f�r die deutsche romantische Vichtung begann in diesen Jahren bereits zu erwachen, wir h�ren von Velbr�ck, da�
Friedrich-Wilhelm fan Januar J8O8 Ludwig Tieckg Erz�hlung Abdallah �verschlang".
Ppm KronprittjfiiFriedlich' Michel!� (IV.) grfdjriebcnes dnnaljmei und Auz^'I'ebuch vom JbbI uni� Zu!, 1)fi. �o^fnjoUetli'fflafnHll
Don der Besch�ftigung mit der 3it^ratur war bei diesem regsamen Anabcn, der die Neigung halte, von allein
gleich eine Anwendung zu machen, nur ein schritt zu eigener Produktion. 5o wird denn auch bald von schrift
stellerischen versuchen des Kronprinzen berichtet. A�n 22. April zeichnet Delbr�ck auf: �Onnz Fritz begann ein
Volksm�rchen nach eigener Erfindung und ging ans Werk voll tust und Eifer." Zwei Tage darauf hei�t es:
�Orinz Fritz dichtete weiter sein Nl�rchen", am 2. Mai: �Onnz Fritz setzte fort seine Fcendichtung mit gl�cklichem
Erfolge", am b. ?Nai: �snnz Fritz arbeitete mit Eifer und Leichtigkeit weiter an der eigenen Dichtung". Das kleine
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.