Path:
Erziehung und Unterricht der Königin Luise

Full text: Erziehung und Unterricht der Königin Luise

169
der franz�sischen Themata lautet: �Nom des Principales villes de l'Europe avec leurs rivi?res." Darin fm& nach-
einander England, D�nemark, Norwegen, Schweden, Ru�land, polen, Preu�en, Ungarn, B�hmen, bas Deutsche Reich,
Bayern, W�rttemberg und Vaden behandelt.
Zur probe m�ge ein Abschnitt �ber Deutschland folgen: �L'Allemagne ou Corps Germanique est compos�
d'un grand nombre de Souverainet�s et de R�publique r�unie sous un m?me Chef qui porte le titre d'Empereur.
On y professe trois Religions, la Catholique, la Luth�rienne et la Calviniste. On trouve Cinq grande Rivi?res
et deux petites. Le Danube, le Rhin, l'Elbe, le Weser, le Mein et le leckre. Deux grandes Forets, la foret
Noire dans la Lourde et le Hartz dans la basse Saxe" u. s. tu. Von preufjen sagt sie: �La Prusse se divise en
deux parties, la Polonnaise et L'Allemande."
lias wichtigere ?)eft ist das zweite, datiert Vroich den 3. Julius \?9\- Da� tuise w�hrend des Aufenthalts
auf schlo� Vroich geographischen Unterricht gehabt hat, schreibt sie auch an Georg voni 59. Juli: �Je vais aller ? la
le�on de Geographie.'* Ihre Ausf�hrungen beginnt sie sehr sachgem�� mit einer Definition des Begriffs Geographie:
�Man versteht darunter die Zchielderung der ganzen Erde mit aile ihre l�nder, Statte, Fl�sse und Meere." Ich
gebe nun zur probe einige Fragen und Antworten; die Orthographie ist wieder sehr fehlerhaft.
5r.U?ie wird die Erdkunde eingetheilt?
Die Lrde wird sonsten eingetheilt in vier Theile, nehmlich in Asien, Affricka, Europa und Amerika, nunmehr
aber wird auch die neu entdeckte wellt zur f�nfte gez�hlt. Sie hei�t . . .
Diese Worte sind durchgestrichen, daf�r verschlimmbessert sie am Rande.)
Die Erdkunde wird eingetheilt in Norden und K�den, Westen und Osten.
I?r. welche Gestallt hat unsre Erde?
Die Erde ist rund wie eine Angel, ausgenommen oben ist sie ein wenig eingedruckt wie ein Apfel.
5>. H�ngt die Erde als ein durchaus fester K�rper zusammen?
Ja, sie h�ngt best�ndig an einander durch Aetten von Vergs und Th�ler, auch sogar jeder Flu� stie�t auf Felsen,
die Erde ist gar nicht unterbrochen, sie ist ein Tt�ck.
I?r. welches sind die Meere, die Europa um und durchstie�en ?
Die haupts�chlichsten sind: Der Ocean, das KIe6iter2nei5cke, das Schwartze und Meer.
5r. wie unterscheiden sich Golfo, Vucht, Vay?
Ein Golfo ist eine portion von dem Meer, welches ansehnlich tief in denn festen lande hinein geht. Ein Vucht
entscheidig von Golfo auf dieser Art, weil es eine Spitze vom kande ist, die sich indem Meere streckt; eine Vay. . .
AmRande steht: �Ich verstehe gar nicht die Bedeutung des Wortes und bitte ihnen daher inst�ndigs, sie m�chten
es hinsetzen.
?>. was wird zur Vequemligkeit der Schiffahrt an solchen Orten angelegt?
Zur Siecherheit und Bequemlichkeit der Schieffe werden an solchen Vrler Hawen angelegt, wodurch die Schieffe
Schutz haben f�r heftigen Wind und auch f�r der Strenge und Heftigkeit des Stroms.
5>. was hat die Schieffahrt zum Nutzen f�r die Erdkunde geleistet?
Die Siefarhrt hat schon au�erordentlich viel zum Nutzen der Erdkunde beigetragen; durch der H�lfe der Schieffahrt
hat man schon wellten entdeckt, und allt�glich welchen augenscheinlichen Nutzen hat sie nicht und besonders vor
die Handlung.
Auf die Frage nach den Meeren, die Europa umgeben, erfolgt die Antwort:
Es sind folgende fiere, von der Nordseite wird es vom Ei�meer, auf der S�dseite vom Mittl�ndischenmeer, gegen
Osten vom Schwarzen Meer und gegen Westen vom attlandefchen Meer begr�nzt. Dieses sind nun die Gr�ntzmeere;
au�er denen sind es noch innere, die die verschiedene l�nder von ein ander tr�nen als wie z. V. das Deutsche Meer,
welches Gro�brietaniegen, D�nnemark, Norwegen, der Niederlan und Deutschland von ein ander tr�nen; dicsessclbe
YahtNHOlltrn'Hnhrl'uch 19(0. 22
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.