Path:
Militärische Erinnerungen an Ansbach-Bayreuth

Full text: Militärische Erinnerungen an Ansbach-Bayreuth

29
in den Waffen �ben 311 lassen und sie genau mit der Polizei in Verbindung 311 setzen. l�ebrigens halte ich aber nicht f�r ratt|fam, etwas
wesentliches in der alten Verfassung, auf welche von de� Untertanen viel werth gesetzt wird, 3� �ndern.
Sobald bas r�gulai� Militair die wachten nicht mehr versehen kann, m�ssen solche van dem tandausschu�, der schon geh�rig
unisormirt ist und bei welchem viel Ordnung herrscht, verrichtet werden, und es wird von demselben in diesem Augenblick sogar die Der�
theidigung der Festung plaffenlmrg mit �bernommen.^
Tempelberg, den 2Zten August Hardenberg.
An
bas K�nigliche HochlSbliche General �Vber.Finanz�
Kriegs- und Domainen'Direktorium,
Tableau �ber den tandauZschu�,
Vfficiers von verschiedenen Graden
T >,, -o, '-,.�*� Kompagnien Regiments- Haupt- Stabs� Premier� Sous- ... .x _ .� , UnterofficiereZabi Regimenter �. T. - . , ,, , ... , . F�hnrich 5pieIIeute t J." .w ' Zahl Commandant matin capltam JEteutcnant � ( und (Sememe
I. l 8ayC?Ut?| (0 � (0 3 U 13 *0 35 \^S
IL ; Culmbach \o , \0 , \n 50 N 5\ {&$$
III. t Hof 9 � 9 3 9 (O 8 3, 1768
IV. 5 wunstedel 8 ( 8 3 8 ,2 6 28 l,59
V. ( Neustadt a. A. ,2 � 12 2 10 12 8 44 (776
VI. Erlanger
Stadt. Ausschu�
;. Caoallerie 3 t 3
�
3 3 3 � 93
2. infanterie 4 � 4
�
3 t � 43u
5 Summa: 56 5 56 42 55 52 50 (69 8320*
Uniform eines jeden Regiments nach den verschiedenen Graden.'
�d l. Das Vayreuther AuZschu�-Regiment hat einen ganz blauen Rock, blaue Weste und blaue Veinkleider mit wei�en KnSpfen. lierHuth
ist mit einer wei�en Borte eingefa�t, die Cordons �nb S�belquaste sind wei� und rotb,. Die Stabt- Compagnie zeichnet sich dadurch
aus, da� fie silberne Tressen an den H�then hat und wei�e Stiefeletten oder Camafchen tr�gt. Oie Officie� haben auf den R�cken
ohne Aufklappen schmale silberne Litzen sowie auf den Aufschl�gen und eine wei� und rothe Sch�rpe mit Silber durchwirkt, auch
silber und rothe Portepees.
ad H. Das Culmbacher Ausschu�-Regiment tr�gt eine wei�e UTontiriing mit gr�nen Kragen, Aufschl�gen und Klappe�, gelber� Kn�pfen
und wei�en Borten auf den H�then. Schwarze Seinfieibcr un�t gr�ne Westen. Die Stabt-Compagntc zeichnet sich ebenfalls durch
silberne Tressen aus. Cordons und 5�belqu�(le find roth und wei�. Auch tr�gt die Stadt' Compagnie wei�e Camaschen. Der
Commandant hat eine goldene Tresse auf den Aufschl�gen, der Weste und dem Hut.
ad III.Das Hofer Ausschu�-Regiment hat wei�e �l�ontirungen mit Ziegelrothen Aufschl�gen, Kragen und Klappen, rothe Westen und schwarze
Veinkleider, dann wei�e Sorten an bert H�ten.
�6 IV.Das Wunsiedler Ausschu� Regiment tr�gt wei�e INontirungen mit gelben Aufschl�gen, Kragen und Aufklappen, wei�e Vorten am
Hute, gelbe Westen und schwarze Veinkleider. Auch die vorigen CordonZ und S�belqn�ste. Vie Stadt-Compagnie zeichnet sich durch
ihre im Hussitenkriege selbst eroberte b�hmische Fahne aus.
�6 V.Das Unterl�ndische Ausschu�.Regiment in den Erlauger und Neustadter Kreisen hat wei�e Moutirimgen mit hellblauen Aufschl�gen,
Kragen und Aufklappen, wei�e Vorten am Hute und Cordon� und I�belqu�'ste wei� und rolh, blaue Westen und schwarze Veinkleider.
�H VI.Die Stadt-Miliz zu Erlangen besteht
5) in einer Reuter^Compagnie Zu Pferde mit wei�em Collett und rothen Aufschl�gen und Kragen,
d) in einer Carabiner-Compagnie zu Pferde von gleicher Montiruug, mit wei�en Vorten auf den H�ten und wei�en Sabelqu�sten,
c) in der franz�sischen Stadt-Compagnie Zu Fu�e, dann
6) in der ersten deutschen und
e) in der zweiten deutschen Stadt-Compagnie. welche keine regulirte Montirungen haben und mit allerlei bunten R�cken ausziehen,
t) in der Stadt.Compagme der Altstadt Erlangen, die in der Regel blau montirt ist.
Nayrenth, den 50ten Iuly B06- Varth.
1 Bei der Kapitulation der Feste plassenburg am 25. November (806 z�hlte die Garnison K�pfe: 219 vom Regiment und
III.Aataillon Iweiffel, Invaliden, 57 Artilleristen, eine aus Dom lande ausgehobenen b�rgern und Sauern bestehende Sch�tzen-Compagnie
von 200 K�pfen (3 Offiziere, 5? Unteroffiziere, �. Vderj�aer, 26 Scharfsch�tzen, 2 Spielleute, (0( Gemeine, 50 Handlanger f�r die Artillerie),
endlich 8 Sergleute.
� '
Nach der Musterung von (B02. Nach der �erst neuerlich vorgenommenen Musterung" betrug die Zahl der ein�
gestellten Mannschaft (053(, ferner waren (59*o nicht eingestellte landausschn�pstichtige vorhanden, zusammen 2e^^(. � 3 Die von
Hardenberg mit �bersandten Zeichnungen fehlen. Courbiere erw�hnt in seiner (852 erschienenen Geschichte der Vrandenburgisch, Preu�ischen
Heeresverfaffung, S. (36 f da� sich im Archin des Kriegsministeriums �Abbildungen und genaue Uniformsje�iHiuttgen von allen �ff
schiedenen Abtheilungen des Anspach-Vaireuihschen landausschusses" bef�nden. Sie sind verschollen, vielleicht tr�gt diese Notiz zu ihrer
Wiederauffindung bei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.