Path:
Miscellanea Zollerana

Full text: Miscellanea Zollerana

282
Gin 1$\lbn\s Herzog Albrechts in Preu�en,
Markgrafen v. Vrandenbnrg. Don paul Set&cl.
war, da das Bildnis, bas im berliner Schlosse fr�her feinen Namen
trug, bei n�herer Untersuchung sich als ein pottr�t feines Bruders.
de? Nlarkgrafen Georg des Frommen pou Brandenburg -Ansbach,
heia�>gestellt hat. 1 Dagegen sind, von einigen minderwertigen
Sfulptnrcn abgesehen, einige dem Iac-ob Sinrf zugeschriebene sch�ne
IltebLiillen des l^er^og? vorhanden, die trotz des Unterschiedes im
Alter des Dargestellten mit dem vorliegenden Bildnis v�llig, in (Ein-
klang sieben, und deren B�l&nis?cri durch diese Uebereinstimmnna,
nur noch erh�ht wird, Durch diesem kleine Bildnis erf�hrt unser
nicht gro�er Schatz an �lterer Zeit eine
nichtige Vermehrung, und verm�gen wir aus ihm eine deutliche klare.
vor dem (Eitel dieses Landes ist ein iHiniaturbilbnis des
Herzogs Albrecht in Preu�en in Kuvferdruck abgebildet norden, bas
sich in den Vorr�ten des Aaiser'.fiiedrich'Museums vorgefunden hat
und jetzt in der Miniaturen- der Gem�ldegalerie aus�
gestellt worden ist.' dieses Bil� ist infofern von h�chstem Int�resse,
als bisher kein gleichzeitiges gemaltes Portr�t de- Herzogs bekannt
1poffe: Itebei eirtigp neu ausgepeilte lUinidtuten im H�iHT-,'pit*vid>-!1Tiif['iim.
JImtlidjc Seridjtc ans beti k�niglichen KuttflfimimluHgeii. (Pfiol-ct ,�,<,<>.
Oorftcllung von diesem verdienstvollen
fyerDorragMt&en Herrscher wenigstens tu
feinem Filter 511 genrinnen. Vas energische
und au�erordentlich lebenbig geschilderte
Gesicht mit feinen non wei�em l)aav
urib Bart eingerahmten Z�gen erscheint
so lebenswahr, ba� wir auch das leicht
angedeutete Schielen der Augen f�r eine
charakteristische Eigenschaft des Darge-
stellten tint* nicht f�r einen Ruustfehler
des Malers ansehen muffen. Die Figur
selber, mit dem wei�grauen Rotten'
nmbcmg �ber dem gelben Roller, &cm
m�t Federn geschm�ckten Helm in der
Linken un& der Streitaxt in der Rechten,
ist gegen�ber dem Kopfe miv fl�chtig
behandelt, bebt sich �ber farbig vorteil-
Haft ab von dein roten Grunde. Durch
bas Datum \56ti und die Nczeichnnng
Aetatis I.XXTIII wird das Alter des
Herzogs bestimmt, w�hrend der laici"
nische Vers in der Umschrift: OBVIVS
ADVEKSOS ALBERTVS VT IBAT
IN H�STKS � ARMATO PRINCEPS
PECTORE TAUS ERAT bekundet, da�
bei- alte Kerfe l�crt barauf legte, in feiner
Eigenschaft als Heerf�hrer tint� schrecken
feiner Feinde dargestellt ju werden.
Heber denKtinfllerdes interessanten
auf Kupfer gemalten kleinen Hildes gibt
das auf ihm angebrachte Monogramm 1K.
Aufschlu�. (?�� ist Heinrich K�nigs�
u'icfer, ein in K�nigsberg geborener
Schutzbefohlener i>es Herzogs, der ihn,
den Sohn feines verstorbenen obersten
Sopljia, ��303111 in Preu�e,,, ?ltoifgr�fiii l'on viande� Berm�ljlte l'r'>�>!ii! in Kurtonb
miniaturt'ilbiiis im K�i|er jrifitri^��TIllfeillii iIjofjfiiiollmi'3nE�r!)�djI*�c;2 Sfite 69.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.