Path:
Kunst und Kunstgewerbe in den königlichen Schlössern : V Die Zimmereinrichtungen König Friedrich Wilhelms III und der Königin Luise im Potsdamer Stadtschlosse; VI Selbst- und Familienbildnisse des Hofmalers Antoine Pesne; VII Gottfried Schadows Statue: Die Hoffnung; VIII Frühstücksservice ... um 1780

Full text: Kunst und Kunstgewerbe in den königlichen Schlössern : V Die Zimmereinrichtungen König Friedrich Wilhelms III und der Königin Luise im Potsdamer Stadtschlosse; VI Selbst- und Familienbildnisse des Hofmalers Antoine Pesne; VII Gottfried Schadows Statue: Die Hoffnung; VIII Frühstücksservice ... um 1780

271
VIII
Fr�hst�cksservice mit den �lhouettenbildnissen und Monogrammen
der k�niglichen Familie um
l)ohcnzollern^Uuseum befindet sich ein Fr�hst�ckssermce der k�niglichen Porzellan Manufaktur zu Verlin,
bei dem ein jedes das darauf geinalte eines Alitgliedes der k�niglichen Fainilie und auf der
R�ckseite, bei den Tassen auf dein Untersaksch�lchen, fein �i�onogrannn zeigt. Die
Silhouetten und ?lTonograntmc fin�t von je einer schmalen und einer breiten mit
Hofenfnofpen geschm�ckten (Solblime eingeraf/mt, die wiederum pou einem Lorbeerkranz
umfdiloffen werden. Auch bei der �brigen Dekoration ist bas Gold reichlich verwende!
worden, bas Mu-di die Rosenknospen unterbrochen und belebt wird, Pic Art der Dekoration
sowie R�ckschl�sse aus dein Alter der Dargestellten berechtigen zu der Feststellung, da�
bas Seroice Ende der Sicben5tg�r 3al?rc 6cs \8. Jahrhunderts gemalt worden ist.
Die Auswahl der dargestellten ?Tlitg?icber des k�niglichen Dauses ist eine
beschr�nkte, und au�' in dieser Beschr�nkung erscheint das Service nicht vollst�ndig
erhalten, denn es fehlen porf�nlivlifeiton miter den Dargestellten, deren Abwesenheit
nur durch Verlust oder Zerst�rung des betreffenden St�ckes
erkl�rt werden kann, wie 3. 23. der prinj von Preu�en uud
Nachfolger Friedrichs des Gro�en, Friedrich Nauheim (II.),
sowie dessen lutter, die am \5. 3anuar \78O gestorbene
lOitive des Prinzen 2lugust Wilhelm, ?uife Die
2(ustpa^I der Portr�ts ist beschrankt auf den K�nig und
seine Gemahlin, auf die in Berlin lebenden Geschwister des
"K�nigs, die Prinzen Heinrich und Ferdinand mit ihren
Gemahlinnen, sowie die Prinzessin Amalie, den Thron
folger (ber selber fehlt) mit seiner Gemahlin, seiner Tochter
erster Ehe, Prinzessin Friederike, und seinen beiden �ltesten
L�hnen, den 5 77�� und \rr.". geborenen pr�fen Friedrich
Wilhelm (III.) und Tonis. Das anscheinende Alter dieser
beiden Prinzen l��t auch auf die Herstellung der Bildnisse
Ende der Siebenjiger 3at)re schlie�en, so da� die am
(8, November \T7^ geborene Prinzessin wilhelmine, die
sp�tere K�nigin der Niederlande, eigentlich auch noch in
den Areis der darzustellenden Mitglieder des k�niglichen
Kaufes hineingeh�ren w�rde. Die Abbildungen entheben
mich einer n�heren Veschreibuug der Form der Einzel
st�cke und der Dekorierung, von der Farbe der �TTalerei
verm�gen sie nat�rlich keine Vorstellung zu geben; ein
l)auptwert liegt mit darin, da� sie wertvolles l)ilfs
material f�r die Bestimmung der Silbemetten von 2TR1
gliedern der k�niglichen Familie jener (^eit sind, denen
man bei fehlenden Angaben �ber die Pers�nlichkeit des
Dargestellten oft ratlos gegen�bersteht. ��offfc
faune mit tict Sil^oiirtte (Srojen, har?ltpr bai, llIonogiMittm
(Frideiicua Rca) mit Krone. ?iuf;i:riji>Umi� Itlafeum
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.