Path:
Kunst und Kunstgewerbe in den königlichen Schlössern : V Die Zimmereinrichtungen König Friedrich Wilhelms III und der Königin Luise im Potsdamer Stadtschlosse; VI Selbst- und Familienbildnisse des Hofmalers Antoine Pesne; VII Gottfried Schadows Statue: Die Hoffnung; VIII Frühstücksservice ... um 1780

Full text: Kunst und Kunstgewerbe in den königlichen Schlössern : V Die Zimmereinrichtungen König Friedrich Wilhelms III und der Königin Luise im Potsdamer Stadtschlosse; VI Selbst- und Familienbildnisse des Hofmalers Antoine Pesne; VII Gottfried Schadows Statue: Die Hoffnung; VIII Frühstücksservice ... um 1780

256
Tlr. 9 Gr. geliefert; pofemann und Angermann verfertigen ntit ihren Konfortoit die Vildhauerarbciten f�r
Tlr. 2 Gr. �gut und kunstgcm��" nach Sd]a6oio5 Urteil, unter denen einige besonders hervorgehoben seien, wie
56 Pinien Aepfel aus Mahagoni im Hauptgesimse ? 5 Caler, 1/3 Kapitale in Zedernholz, Hchaftgesimse in 2Nahagoni
und Zedernholz, T�rf�llungen in schwarzein Eben und NIahagoniholz, Die Tischler und Vildhauerarbciten an den
Wanden werden nur durch (Einlagen nicht mit farbigen H�lzern, sondern mit buntem (Ripsmannor auf bas reizvollste
und originellste belebt. Ich wei� nicht, ob dieses Verfahren sonst ausge�bt worden ist, jedenfalls ist es au�erordentlich
dankbar, hallbar und anscheinend auch billig. Die von dem Stukkateur Sartort ausgef�hrten Arbeiten werden von
ihm folgenderma�en berechnet: �Drei Iloppeltl)iireu musivisch einzulegen und 511 scbleifen" ii 15 Caler; 2O\ Fu� bordure
?ifd] inbei treiben paial)ffnmmrr des pots�amet Siablf^loffes
nnisimsch rot einzulegen in den oberen F�llungen � �droschen; 5^<) Fu� Vord�re rot und wei� einzulegen usw.
Sei diesen preisen mu� man allerdings annehmen, da� die Herstellung der in das Holz eingeschnittenen Zeichnungen
bereits von den Bildhauern ausgef�hrt war, so da� dann Karton nur das Ausf�llen mit seiner Niasse und das
Abschleifen �brig blieb. Dazu kamen dann noch die nach den Zeichnungen der Vr�der Catel ausgef�hrten Platten
von schwarzem (hipsmarmor mit gelb eingelegten etrurischen Figuren, 5, gro�e il5t, Taler, 9 kleinere � Taler
und 2 noch kleinere Taler, die in die oberen Teile der w�nde eingelassen wurden und auf den Abbildungen
deutlich erkennbar sind. Die Decke wurde nach der Zeichnung Tateis von Niedlich �in etrurischer Art mit Gold"
f�r 7,5<1 Taler ausgef�hrt. Neber die Ausf�hrung des Aamins aus Porzellan nach der Zeichnung Tatels findet sich
keine Rechnung, er ist jedenfalls von der K�niglichen Porzellan Manufaktur in Verlin hergestellt worden (vgl. die Tafel);
den eisernen �englischen" Einsatz fertigte der Schlosser F. Ar�ger �mit dem gr��ten Flei�" f�r Taler.
Unter den �tzm�beln, die ganz dem Charakter des Raumes angepa�t sind, steht an erster Stelle das 5ofa,
nach der Rechnung des Bildhauers Haensch �8 Fu� lang von Virnbaum, schwarz Lben- und silberfarben -Holz mit
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.