Path:
Die Neue Schack-Galerie in München und ihre Einweihung am 18. September 1909

Full text: Die Neue Schack-Galerie in München und ihre Einweihung am 18. September 1909

227
3ft Me Sammlung an sich auch nicht das Werk eines fjo^cttjoUa-tt, so hat ihr Gr�nder, Graf Sdjarf, doch
nicht besser f�r fie zu sorgen gewu�t, als da� er fie dein Aaiser vermachte, und damit ihr Schicksal ihm ans t)crz
legte. iPic der H�lfet dieses Vertrauen zu ehren verstanden hat, daf�r ist der Neubau der (Paierie das beste Zeugnis.
.�cuerlxidi � 5>i^l in ber schlick- QSalnie. Aufnahme von ttoeiing in IMmch,.',!
�Diese Sch�tze, die bereits in ihrer alten 311111 Ccil sehr mangelhaften Aufstellung weiten Areisen Deutschlands zur
Freude und SrquickunZ gereicht haben, sind ictzt den Al�nchener K�nstlern und damit den Kunftfrcun6en von ganz
Deutschland Dom 'Kaiser gewisserma�e?! neu geschenkt worden, und dic Sd?a^=(^alerie in ihrer jetzigen Gestalt und
Fassung erf�llt im vollsten Sinne des Wortes die ihr vom Kaiser zugedachte Bestimmung, der Stadt M�nchen zur
Gehrung ihres Ruhmes und gro�en A�nstlern zum Ged�chtnis zu dienen." 1
' Vorwort &es Katalogs der 5d>act- (Salcric a. a, G.
29*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.