Path:
Friedrich der Große am Schreibtisch

Full text: Friedrich der Große am Schreibtisch

54
ihnen ist von dem K�nig neu durchkorrigiert, lus bas Manifest seine endg�ltige form gefunden hatte, in der es der
Geffentlichkeit �bergeben wurdet
2ln�er diesen 3taat5schriften hat Friedlich zahlreiche politische Flugschriften verfa�t, in denen er auf die offene
liche 2Neinung einzuwirken suchte." 2T?ei[t sind sie in Vriefform gehalten, bu Namen von Schreiber und Empf�nger
fingiert. Die erste der Schriften dieser Gattung fallt noch in die Kronpriti3�njcit, doch ist sie, obwohl f�r die Geffent
lichkeit bestimmt, nicht zur Ver�ffentlichung gelangt, da zuvor der Thronwechsel erfolgte.
vom K�nig cigmluiiiNij entruorfciiFr und mit Cifldrungen versehener i^rundii� f�r Schlu� Sunsfouci. Hfrlin, l)�licii,iolii'ni-mufciini
Neben seinem staatsm�nnischen Wirken ist dann vor allem an die T�tigkeit zu erinnern, die Friedrich auch
al5 A�nig Conn�table in seinen� Rabinctt entfaltete. Aus der Zahl der kriegs wissenschaftlichen Schriften heben wir
die �Generalprincipia von� Ariege" hervor, in denen er seine Anschauungen �ber Strategie und Taktik niedergelegt
hat. Dazu kommt die F�lle der eigenh�ndigen Instruktionen, sowie die milit�rische Korrespondenz, die sich auf das
gesamte Heerwesen im Frieden wie im Kriege erstreckte.
1 Vgl.Kofer, preu�ische Staaisfc^nftcn aus der Kpgicrmitjs^cit HSntg ifiic&ridjsII,, I, 5. |3ff. tinb (Berlin (877). �
2 f>tjl. !>ic llcl'eifidit, die Koser in dein Auffahr �(Eine Flugschrift Friedrichs des Gro�en von U+3" (l^o^enzollcril Jahrbuch (905, 3. <)l ff.)
gibt. � 3 Abgedruckt in &eu (Kuvres, &b. 28� Zu.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.