Path:
Zwei hohenzollernsche Harnische im Zeughaus zu Berlin

Full text: Zwei hohenzollernsche Harnische im Zeughaus zu Berlin

127
?c>3t 5cnpt2 wollenn wir e. k. freundtlich nicht vorhaltenn, das, ob wir woll e. k. gebetenn, VNN3 die
Rengauln bei zeigernn vnserm Linspennenn anhero bringen zu lassenn, So habenn wir ime doch bevclch
gethann, ann andere �rther sich von Dresdcnn aus zu begebenn, vnnd bitten e. k. freundtlich, sie wolle vnns
dieselben� Rcngaulen bei irem Rustmeister vbersendenn. Vatum ut in Uwri^.
Dem Hochgebornenn durften Herrnn Augustenn,
Hertzogenn 5�? �achsenn, des heiligen� R�mischenn Reichs Ertzmarschalchenn
onnd C^urfutftcn, Can�tgrafetin mit Vuringenn, Marggrafenn zw 2Neissen,
vnnd Vurggrafenn zu 2NagdenburZ, pmtferm freundtlichenn liebenn
Vhemen, Schw�gern vnnd Vruedernn.
6. Vrief. K�iftrin, 6.Januar 1559. TNarkgraf Johann von A�strin an Aurf�rst August,
(Loc. 8503. SU. 25.) Vrandenburgk. Marggraff ic.
Vnnser frsundtlich dinst vnnd was wir lieb5 vnnd gutts vormuegenn zuuornn. tzochgeborner F�rst, sreundt-
licher lieber Herr, Ghem, Schwager vnnd Vrueder, Euer t. bitt nach, vbcrschickenn wir derselben� emenn rentzeddell,
doraus e. k. zu ersehenn, welcher inassenn sichs mit rennen vnd stechenn so gutt als wir solchs alhier habenn, zu diesem
mahel machenn k�nnen, zugetragenn, vnnd chun vnn5 der zugeschicktenn Rengeullen vnnd Rcntzeuge halben�, so
woll auch das G. k. irenn Rustmeister anhero zw vnns abgefertiget, vnnd habenn kommen lassenn, gegenn G. k. zum
freundtlichstenn bedanckenn, Erbittenn vnns auch solchs hinwieder vmb e. (. jederzeit willig vnnd gantz freundtlich
zuuordienenn. Datum Eustrin am 3onnabendt nach Trium Regum Anno i^.
Vom gotts gnaden Iohans 3Narggraf
zu Brandenburg, zw Stettin pommern k.
vnd in Schlesien, zu Crossen xc.
ic.
Dem t^ochgebornen F�rsten, Herrn Augusto,
k^ertzogenn zw Sachsenn, des HeiliZenn R�mischen Reichs Lrtzmarschalchen
vnnd Churfursteim, landtgrafenn in Vurmgen, 21Iarggrafen zw TNeissenn
vnd Vurggrafenn zw Magdenburg, vnserni freundtlichen lieben Herrn,
Ghemen, Schwagernn vnnd Vruedernn.
?. Vrief. C�ln an der Spree, 25. Januar Aurf�rft Joachim II. an Aurf�rst August,
l^oc. 8505. Bit. 39.) Vrandenburgk. Churf�rst Joachims Schreiben ic.
Vnser freundlich Dienst vnnd was wir mehr liebs vnd guts verm�gen altzeitt zuuorn. Hochgeborner f�rst,
freundlicher lieber Ghem, Schwager, Vruder vnnd Geuatter. Als wir heute Dato vngeferlichenn von vnserm Hause
hinunter gangenn, off vnsere Stechbaenn kommenn vnnd doselbst vnsern freundlichen lieben sohen Marggraff Johans
Georgen :c. vnnd bei S. k. E. Rustmeistern den siolacken, Auch etzliche fr�mbde Rengeul gefunden�, hat
vns S. k. berichtet, Das E. k. beide, den Rustmeister vnnd Rengeule S. t. vff derselben freundlich er-
suchen geliegen vnd zugeschickt hetten, das sich auch E.k. dobcnebenn S. k. Ruslmcister selbst zu sein freundlichen
erboten, welchen E. t. freundlichen zugelhanen willenn vnd erbieten nehmen wir neben unserem s�hn zu freundlichem
danck vnnd gefallen� an, vnd Volten nichts liebers, Dan das wir (F. k. sampt derselben hertzlicbsten Gemhal zu dieser
Fa�nacht vnnd Ritterspielen auch alhier haben vnnd vns mit derselbenn in frolickeitt erg�tzen m�chten, wie wir dan
auch E. k. dorzu freundlichen� weiten erfordert habenn, Nachdem aber dieselbe fast kurtz vnnd vff ein eyll angesteldt
worden, haben wir die fursorge getragen�, wir wurden <3. t. dermassenn f�rstliche gute ausrichtung, wie sich wol
eigendt vnnd geburt, vnnd wir gerne woltenn. Auch hieuorn von E. 3. vns beschehenn, in solcher eyll nicht thuenn
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.