Path:
Briefe des Prinzen Karl Emil und des späteren Königs Friedrich I. an Freifrau von Schwerin. Nebst einem Brief der Königin Sophie Charlotte

Full text: Briefe des Prinzen Karl Emil und des späteren Königs Friedrich I. an Freifrau von Schwerin. Nebst einem Brief der Königin Sophie Charlotte

34
2. Mein Hertz all�e liebste Frauw
von Schwerin
Weil die Iumfer MarinZi^ heute von hier wechet riset so habe ich sie schriben wollen wie viel stiller2 wir
vor 19 reistaler bekommen k�nnen so wolle sie sage die Iumfer maringi welcher ardt sie stiler 2 koffen sollen die weil
die seit zu kurdtz ist , � >,Cari (Entil.
1 niartcdjen� ffenbcr eine Ijofbame. � 2 Sti?ijlt.
3, �T?dn Hertz aller liebste Frauw
von Schwerin
Ich bedancke mich sehr for die wagstroiger s?) ', aber ich weis nicht wie es kam, das sie mir nicht geandt
wordtet hat Der sp�ge s?)? ist ohne Zweiwel kranckeworden das sie mir nicht schikket, ihre ens�ldigunge ist das sie
kein guter finden k�nne Ich frage nicht nacht ob der selbe nordts?) so gut ist wie derselbe welche henget in ihr
kabenet zu landtsbcrg.^
3
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.