Path:
Zur Geschichte des Kronprinzen-Palais in Berlin, insbesondere der ehemaligen Wohnung der Königin Luise

Full text: Zur Geschichte des Kronprinzen-Palais in Berlin, insbesondere der ehemaligen Wohnung der Königin Luise

229
in einem Rahmen von vergoldeter Vronze: �Pic drei Grazien kr�nzen die Demis, w�hrend ZUars von Amor mit
Rosenfesseln umschlungen wird, vorauf Genien, welche Fackeln tragen," &as heute im Hohenzollern-Nluseum aufbewahrt
wird. Der Graue Marmorsaal diente als Speisesaal bei festlichen Gelegenheiten, lieber seine Einrichtung derichtet
von 2Nassow eingehend zugleich mit Nebcrsendung einer Skizze, (2?gl. unten die Anlage und die Abbildung S. 2^5.)
F�r die stetig anwachsende Familie zeigte sich das palais Zu klein, und so lie� Friedrich-Wilhelm III.noch
zu Lebzeiten der K�nigin den Frontbau des heutigen Prinzessinnen -Aalais nach den binden 511 beginnen, der mit
dein palais durch einen br�ckcnf�rmigen Ucbergang, in dem der K�nig seine Vibliothek einrichten lie�, verbunden
wurde. Vieser neue Bau sollte sich eigentlich bis zum damaligen Festungsgraben erstrecken, wurde aber \8\\ in der
heutigen Forin abgeschlossen. Er diente namentlich zur N?ohnung der drei C�chtcr des K�nigs und seit \82^ feiner
zweiten Gemahlin, der F�rstin Cicgnife.
Uns Kronprinzen 'palt�s in der ersten Odlftt des 19. Kupferstich von V�f�l
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.