Path:
Brandenburgisch-preußische Fahnen in der Zeit des letzten Kurfürsten und des ersten Königs. 1688 - 1713

Full text: Brandenburgisch-preußische Fahnen in der Zeit des letzten Kurfürsten und des ersten Königs. 1688 - 1713

106
werden. Oi.lleicht ist sie dem Son^feldschen Regiment� znzunxisen, dessen Fahnen wenigsten!-. im Jahre \7\8 die
rote Farbe gef�hrt habend
t?s darf noch erw�hnt werden, da� beim kottumschen Regimente 511 Fu� nach dem Berichte des (!)berst
�on (�oenen an den (^hef flachen, 2.",. Itoivmber 1709) die Fahnen �in voriger Campagne tiis�jefammM gantz und
gar zerri�en, unter andern aber die K'eibfahne in der letzteren Battaille mit einer Canon in St�cke geschossen worden,
So da� so wenig diese al� die �brigen ferner bey den� Regimente gebrauche! werden k�nnen." 3^?m wurden mit
Reskript nom 5. Dezember d. 3. 10 neue verliehen.
Im ganzen hatten die Verb�ndeten 52 Fahnen und Standarten- verloren, die am 1,7. September durch den
�Harquis de Hanois dem K�nig �berreicht wurden. 311 den �Triomphes" fin6 die il?ufter von 22 Infanterie ,
3 ?ragonerfahnen und 3 Standarten abgebildet. Unter erstereil befinden sich au�er den 9 preu�ischen 2 w�r^
burgische, 2 d�nische, (i holl�ndische, { l�ttichsche, \ englische und \ nicht nachweisbarer Zugeh�rigkeit (der Quere
nach 5 mal Meut und 5 mal wei� gestreift); 2 hannoversche 11116 \ markgr�flich brandenburgische Standarte
(fleischfarben ,nit wei�em in Gold gestickt; Abbildung neben
stehend); � hannoversche und nicht sicher bestimmbare, vielleicht auch
hannoversche " Vragonerfahne.
Icach 2Narlborough? Vericht (Marlborough despatches IV, 6\\
�The sevcral corps having made a return (is the trophies taken in the
battle, wo find") waren dem Feinde 20 Fahnen, 26 Standarten, paar
Hauken und 16 Kanonen abgenommen worden.
Vu in dem Werke von Sautai, La bataille de Malplaquet.
paris Seite (38 ver�ffentlichten Osten weisen aber nur (3 Fahnen
Picardie {, fannoy 3, Alsace 5, Bretagne 2, Provence 2), Standarten
(je \ von Royal Cravates und Cappy, je 2 von ?i�ry, ?a 25retoche,
(Tonrcillon, d'Aultanne, je ,? von Toulouse und Comte de Hoye) und
3 paar Pauken (pou prince Cambefe, Cappy und Comte de Koye) au?.
Der Ueberreft (7 Fahnen, (0 Standarten und \ paar Pauken, jedenfalls
die beiden letzten Kategorien) f�llt aller Wahrscheinlichkeit nach auf die
Maison du Roi und die Gendarmerie, die schwer gelitten und zahlreiche
Adler rot
Verluste an Crop^�en zu beklagen hatten. 1 Beispielsweise befanden sich unter den in preu�ische H�nde gefallenen
3 Standarten 2 diesen Truppen geh�rige, { der mousquetaires gris uno \ der gensd 1armes de Bourgogne.
1 Am 2, September 17(8 h\ ernuilntt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.