Path:
Hohenzollernjahrbuch 11.1907, Inhaltsverzeichnis

Full text: Hohenzollernjahrbuch 11.1907, Inhaltsverzeichnis

S. 556. Artur, Herzog vonn Sachsen und
Johann-Georg von Brandenburg. Velgema'lde von lukas
Cranach d. I.in der Gem�ldegalerie zu Dresden.
3. 2�q. Magdalena Sibylle von Sachsen, Gemahlin des Prinzen
Christian von D�nemark. Kupferstich von Haelwech nach
K. van Mander.3. 553. Kurf�rst Johann-Georg I. von Sachsen und seine Gemahlin
Magdcilena-3ibyllci, Herzogin in Preu�en. 4 Schaum�nzen
und 2 emaillierte Anh�nger.
S. 2oe. Das Kronprinzen "Palais. Kupferstich aus der Zeit A�nig
Friedrich. Wilhelms I.
S. Ut- Kurf�rst Iohann�Georg II. von Sachsen und feine Gemahlin
Magdalena 3ibylla.Markgrafin van Vrandenburg'Vayreuth.
Gelgem�lde von Johann Fink und alte Kopie nach un�
bekanntem Original im Jagdschl�sse zu wermsdorf.
S. 20?. Das Kronprinzen �Palais 56. Allegorische Verherrlichung Hans -Karl von wlnlerfeldrs.
Radierung von V. Rohde. 5. 225. R�uchergrf��e aus dem Schlafzimmer der K�nigin kuise im
Verliner Palais. ImHohenzollern� Museum.3. 559. Han5-Karl von lVinterfeldt. �Velgem�ldo im Vefitze der
Familie von Winterfeldt. 3. 224. Sessel mit geschnitzten Adlerk�pfen und �klauen aus dem
Schlafzimmer der K�nigin luise im Verliner Palais. Kopie
imHohenzollein- Museum.
S. l^anS'Aarl von Winterfeldt. Miniaturbildnis im Besitze
oer Familie von wmterfeld�.
5. 165. Abschied Friedrichs des Gro�en von winterfeldt am
25. August l?57. Stich von Ringk nach D�hling.
S. 225. Aeolsharse und Gitarre der K�nigin luise aus ihrem Schlaf-
zimmer im Verliner Palais. Im HohenZollern-Mnseum.
S. l6?. Denkstein f�r winterfeldt bei Moys. 2. 22�. Fl�gel der K�nigin tuise aus ihrem Wohnzimmer im
Nerliner Palais. Im Hohenzollern-Mufeum.5. 16�. Denkmal Hans-Rarl van winterfeldts; angefertigt von den
Vriidern Raenh. Ehemals auf dem Wilhelmsplatz in
Verlin, jetzt imKaiser-Friedrich-Museum.
5,22?. Arbeitszimmer K�nig Friedrich-Wilhelms III.im Verliner
Palais. AquarellgemHlde. Im HohenzoUern- Museum.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.