Path:
Miscellanea Zollerana

Full text: Miscellanea Zollerana

284
eine Elle extra fein meliertes Tuch 5'/� Ht. bezahlt; ein schlepp-
kleid aus Taffet mit eingewebten Ionquillen kostet 50 Ht., eine
Prachtweste 70 Ht., die Vestickung eines Kleides mit massivem
Silber *8o T. Die Seugh�ndler haben meistens alttestamentliche
oder franz�sische Namen ;vieles wird von David Girard aus Berlin
bezogen. Die Schneider und Per�ckenmacher sind fast alle Verliner
Franzosen. Die Rechnungen sind in der Regel franz�sisch abgefa�t.
Unter den Aaufleuten fehlt es noch nicht an solchen, von berten man
zugleich Austern und seidene Str�mpfe beziehen kann.
G�ter Suckow und Steglitz als Majorat; an die Allodialerben sollten
20 000 Clr. herausgezahlt werden. Sillon� �rgerte sich, da� ihm schon
wieder eine Erbschaft entgegen feilte, und obwohl feine Gemahlin
manches voraus bekommen hatte, �berredete er seine Schw�gerinnen,
ihre Entsch�digungsanspr�che von 20000 auf 50000 (Dr. zu steigern.
Die k�niglich� Gunst benutzend, erreichte er die Einsehung einer ihm
genehmen Kommission. Aber dem Anlauf entsprach nicht derFortgang,
und bas Ende dieses Prozesses hat V�low nicht erlebt.
So hatten ihn feine Hoffnungen auf reiche Nachschliffe getrogen,
und als er, vierzig Jahre alt, am 56. Mai ;?H8, auf bein k�niglichen
lustschlo� Klein-Heide bei K�nigsberg pl�tzlich von einem Schlaganfall
dahingerafft wurde, da trat die bittere Ilot an feine Witwe heran.
Die Schuldenlast betrug (20000 Tlr. schon am Tage nach dem Tode
wurden von ebenen Gl�ubigern Arrestbefehle ausgewirkt, und
die preu�ische Regierung mu�te dazwischen treten, um die Amts-
w�rde zu retten. In herzzerrei�enden Vriefen steht eine arme adlige
Witwe den Schwager des verstorbenen an, ihr zu ihrem (Selbe zu
verhelfen: �Mache 
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.