Path:
Miscellanea Zollerana

Full text: Miscellanea Zollerana

324
511 l'rarti<, �ausftaffirt" wnrdl'ii,
die daim auch mit Linien ?iiftTcfnbrt n>crbeTi. (?s tjanbell sich d�ni-
datiert nii� stellt anscheinend bas flefamie 21fteitmatmal �bet diese
Koft�mieruttgefrage bar, denn auf der oberen rechtrn enth�lt
sie uedj gcitaiic Anaal's� �ber di>' �eftatibteile und ?l�atcrialifn de?
(Gewandes: �Pie (imlcfcrlid?< do� �bci^ugre non einem schwarzen -
sorck. bas futtcr barunter ron einem schw�ren fege! tuch, die
jFfhmffottn ter K?ftihifi Sta&tfolbofttt atit 8. Januar t?jftd?mmij im EjoIpitjoUeim znufmm
nach um eine Art doii K�flrincr Stabtfo?batcti, die MDcrm�Muiuji^-
feict der Tochter dos Z??arfgrafen l?ans pou 2strin, Htarfgr�flti
Katharina, mit dein IHarfgrafCTl spateren Kitrf�rftett
doh Brandenburg am b. Januar (570 ein besonderes .sest^ewand
erhielten. Die Heichnuna ist Cilflrin den 2^. Hooember 2Jnno 1569
wanmiscr v�?� schwarzer perch, die Hose, eine pon schli'aizeli, die
anbei* potl wei�en l��difchen t�ch mitt harra� bur^ogen. Und
schwarze glatte fil,;ln>t auf dir spanische artt, mitt einem schwarzen�
Posament oerbremet, daranf sie 511 K�ftrltl federn bekommen sollen.
?ie ober nud nuterwehr nach der form dcst muflets".
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.