Path:
Königin Luisens Kindheit und Jugend

Full text: Königin Luisens Kindheit und Jugend

299
K�nigin Cutfcns Ktnbtjctt ulld fugend 1
Von
Paul Vaille�
I. liannoivr
'�C\on?3tn Cutf� non Preu�en ist, wie bekannt, am jo. Nt�rz in Hannover geboten,
Es waiv schwer 311 sagen, welchem deutschen Stamme si..' entsprossen ist und angeh�rt: so verschiedener
deutschen Stamme 23lut inischt sich in ihren Adern und so innig verschmelzen sich in ihre�! �Defen oberdeutsche
und niederdeutsche Art.
Ihr VaUv was prins Karl von Nlecklcnburg Streich. 3n der zweiten H�lfte des Jahrhunderts, in den
Cagen, da die deutschen F�rsten H�user noch in immer neue Linien sich spalteten, hatte des s�hnereichen AdolfFriedrich
pou Znecflonlnu-o, j�ngster Sohn seinen enthalt in Strelitz genommen und boxt, wie Schulze in seinen, �Perfe �ber
die Hausgesetze der deutschen F�rsten sch�n sagt, eine neue Linie �angelegt", die nach Beendigung des gro�en G�strowschen
Erbfolgesttvites im Hamburger vergleich von 5?0( sich die Anerkennung de5 Reiches erwarb. Dem neuen F�rsten
Hause wurden dabei die Herrschaft 5targard und das F�rstentum Kaftekirg, die durch Schwerin voneinander getrennt
sind, sowie die ehemaligen 3of}�uuitei-l{omtureten !Nirow und Nemerow zugesprochen. Der erste Herzog Adolf-
Friedrich II.residierte in Alt-^trelitz, wo damals ein stattlichem Schlo� stand. Unter seinem Nachfolger Adolf-Friedrich III.,
brannte es nieder, und da die St�nde mit der Bewilligung der Aliltel f�r einen Neubau z�gerten, so erweiterte der
Herzog ein unfern gelegenes Jagdschlo� auf einer Anh�he an einem kleinen See, den, Zierker Sec, zu seiner Residenz,
zu deren F��en sich bald ein St�dtchen, Neu-Strelitz, ausbreitete. (Es zeigt feine urspr�ngliche Anlage noch heute:
voin Zltarfte aus, in dessen 2tutte sich jetzt das Denkmal des Bruoers der K�nigin tuise, des Gro�herzogs Georg
erhebt, gehen strahlenf�rmig die Stra�en aus, deren bedeutendste zum Schlo� und dem buchenbestandenen Schlo�park
emporf�hrt, Heber Stadt und Schlo� aber liegt noch jetzt wie ein leichter Flor der Schatten l�ngst entschwundener Cage,
wie ein Hauch vom 58. Jahrhundert, aus dessen wunderlicher d�rften galerie einige der wunderlichsten hier gewaltet haben.
2liiiucrfimg. lieber dein (Cttel; Das palafs in der lomslw�e 511 {Jannoper; �eburt?bcius der K�nigin Cntfc. Alter Knffeiftid�
in der Stabtbtbllotftcf zu Hannover,
'
t?r|'tc5 etwas gef�lltes Kapitel einer bemn�^jl eifibciucubcii 33io^iaptfic der R�nigin �uifc.
38*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.