Path:

Full text: Berliner Architekturwelt Issue 8.1906

schäften und Porträts auf. Unter den 
Künstlern der letzteren Gruppe fällt Frobe- 
nius auf, der bestrebt ist, seiner Arbeit 
einen starken, nachhaltigen farbigen Bild 
eindruck zu geben. Viel frische Talente 
weist der „Verein Münchener Aquarellisten“ 
auf, namentlich: Hellingrath, Giese, Leu 
teritz, Reinicke, Itschner. Düsseldorf ist 
nicht zum Besten vertreten. Der Hollän 
der Mesdag, der Spanier Sorolla y Bastida, 
der Amerikaner Melchers, der Belgier 
Leemputten repräsentieren mit der Art nach 
bekannten Bildern das Ausland. 
Die besondere Ausstellung des,,Verbandes 
der Illustratoren“ vereinigt eine Überfülle 
von Namen. Wie immer, ist diese Veran 
staltung interessant und gibt manche neue 
Anregung. Im wesentlichen sehen wir hier 
die Originale der Zeichnungen für unsere 
Witzblätter, die sich durch Frische und 
Augenblicklichkeit auszeichnen. Die „deut 
sche Schwarz-Weiß-Ausstellung“, die unter 
Leitung der „Freien Vereinigung der Gra 
phiker“ (Berlin) stattfindet, ist gleichfalls so 
reich beschickt, daß auf Einzelheiten nicht 
eingegangen werden kann. Es kann nur 
anerkannt werden, daß selten wohl eine 
so beinahe vollständige Sammlung all der 
in den verschiedensten Techniken aus 
geführten Arbeiten der Schwarz - Weiß- 
Kunst zusammengekommen ist; die ge 
schmackvolle Gruppierung macht das 
Verweilen in diesen Räumen angenehm 
und lohnend. 
ABB. 1C0. 
m m m Sonntag, m s q 
VON HANS LICHT, CHARLOTTENBURG. 
GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELLUNG 1905.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.