Path:
Erster Akt.

Full text: Sozialaristokraten / Holz, Arno

Werner
(grinsend) Ick wer ma hietn. (unterdessenzu Gehrke,
demer dieHand wuchtigund vertrautdr�ckt. Gehrke
l�cheltfreundlich-verlegen)
Fiebig
(zuseinerFrau) DetsdochwiederwatvonWertheim?
FrauFiebig
(dieunterdessendasPaketaufgewickelthat. Entt�uscht)
lott,watsoll'k dn damit? ImmerdieollnViecher.
Lieder einesIbermenschn!Det is doch nischt for
mir? Detsdochmanblo� wieder,detsichder Dreck
druf sammelt.
Fiebig
Nanu? Duwirstdir doch hier nich blamiernwolln?
Det is doch von unfernDokter?
FrauFiebig
(hatdas Buch ver�chtlichin die Sofaeckegeworfen)
Och, Iott!
Gehrte
O, ich lege jetzt keinenWert mehr auf die kleinen
Sachen.Stammenockausmeinerfr�herenPeriode.
Habeneigentlichnur nochliterarhistorischeBedeutung.
Werner
(hatsichunterdessengro�vratschigaufeinenStuhlgesetzt,
dieHosenbeinein dieH�hegezogenunddrehtdieDaumen)
Meischen
�Das is je mei Jammer! Mei Bennois ahm zu
bescheiden!Da� 'r der Eerschteis, hamse damals
alle geschriem.Im �Klein Schournal"hats auch
geschdanden.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.