Path:
Text

Full text: Ein beleidigter Nachtwächter / Denecke, Ferdinand

licheineK�rschnersdochter� immer�ungeborenerSeehund"
schimpftun nich leid't,des ick mir 'n paarFremdeinlade.
Pr�sident.Siem�ssenaber dochIhr Alter ungef�hr
bestimmenund angebentonnen.
lutzeuch.Ick mu�mir malbesinnen,Herr lerichtshof.
Wie ick heirathete,war ick 30,ne 32. � 15 Jahre verheirathet
rathet�also jetzt (z�hltan denFingern).� Zweeund
Sechszig!
Pr�sident.Wie ist dasm�glich?32 und 15 macht
dochnur 47.
lutzeuch.ErlaubenSie,VerehrtesterHerr lerichtshof,
Kriegsjahrewerdenja doppeltgerechnet;dasmissenSiedoch
wissen! Und mit meinelattin steh ick fortw�hrenduf'n
Kriegsfu�!
Pr�sident.Ihre Religion?
lutzeuch.lemischt.
Pr�sident.Wie soll ich dasverstehen?
lutzeuch.Misch-Ehe. MeineFrau is katholischun
ich bin jereforn�rt.
Pr�sident.SindSie schon einmal in Untersuchung
gewesenund bestraftworden?
lutzeuch.In Untersuchung?Niemalsnich!. .
(Seufzend).Aber bestraft. . . Ja! Un hart,sehrhart!
Pr�sident.Wie langedauerteIhre Strafhaft?
lutzeuch(weinerlich).F�nfzehnlangeJahre!
Pr�sident. F�nfzehnJahre? Davonsteht ja gar
nichtsin Ihren Voracten? WelchesVerbrechenhabenSie
sich dennschuldiggemacht?
lutzeuch.Meineid!
Pr�sident.Hm! Was hattenSie denngeschworen?
lutzeuch(heftig).Liebe!!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.