Path:
Text

Full text: Ein beleidigter Nachtwächter / Denecke, Ferdinand

int lesichte,eeneFlaume....(zu denRichtern). Meine
Herren,Siehabenin Ihren Leben jewi�oochschonmanche
KnallschotevonIhre HerrenEltern. . . oder in dieKeilerei
alsStudenten,meen'ich, maljelriegt. . . aberso eene. . .
ne,Alienswatrechtis . < , . ausdie, die ich jelriegthabe,
h�tteein sparsamerMenschdrei jemachtun denn w�re noch
jenugzu eenenKatzentopp�brig jeblieben.SehenSieblos
her, das is nochvon vor vier Wochen!(zeigtsein linkes
blauesAuge, waser bis dahinstets mit einemTuche bedeckthielt).
Pr�sident.HaltenSiesich zur Sache,Zeuge.
Pfeiffer. Ja, Herr Presidente,dieBackfeifejeh�rtdoch
oochdazu! In denerstenMojementdachteick nich anders,
alsder Kopp w�remir jeplatztun foff uf dieNothfeife,worauf
raufoochjleich zweiNachtw�chterun vierSchutzleutekamen.
Allenewir hattenalle Noch,denDelonquentenuf die Bezirlswache
zirlswachezubringen,denner hautemit alle beedenHinterf��e
f��eumsich. Da habenwir ihn kennverh�rtun ick meine
Backfeifemit zu Protokolljejeben. Nachherbrung mir een
SchutzmannachHause,dennmeinlinkesOogewardaweile
so ufjelaufen,da� ich auf dasrechtejar nichtmehr sehen
konnte. Acht DageHab' ich keenenDienstnich thun k�nnen
un bis jetztoochblo� mit verbundeneslesichte. Abgesehen
vondie verlorenenSechserund Iroschenvor's Aufschlie�en,
wei�ich nochnich, ob mir vielleichteineinnereSchadhaftigkeit
keitzur�ckbleibenwird oder edlereTheile bei michbesch�digt
sind, dennder Herr Stadt-Fifsitushat sich dadr�bernoch
uich gr�ndlichausgelaa�en,wo ich mir janzuf den hohen
lerichtshofverlaa�e. (Setztsich).
Pr�sident. Angeklagter,was habenSie auf diese
Aussagezu erwiederu?
lutzeuch(r�uspertsich). Herr lerichtshof,den Nacht-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.