Path:
[Hefte 23-30] 30. Heft: 1849 im Berliner Guckkasten

Full text: [Hefte 23-30]

13
ufn Vesuv, wenn der nich jrade ausspeit, wenn der
K�nig kommt; des Mittags f�hrt er zu Poselippcns,
un AbendS vespert er in Sicilien, woher die bekannte
Sicilianische Vesper kommt.
Herr Ducke. Ich danke Sie.
Guckk�stner. Bitte.
Erster Junge. Also blos, wenn er rejiert,jeht er in die Appartemanks?
Ouckk�stner. Ja. Rrrrrr... eaction, ein an-
deres Bild! Hur, meine Herrschaften, jenie�en Sie
ein doppeltes Bild, denn in die Mitte is ein Strich.
Auf die eine Seite sehen Sie den herrlichen Hel-
den und Volksmann Kossuth, wie er durch den
so viehischen Verrath Oestreichs an Ru�land un den
I�rgei'schen Verrath Ungerns an dieselbe Knutenre-
jierung sein theures Vaterland, das er befreien wollte
von jeder metternichschcn Schurkerei, verlassen mu�.
Sie sehen ihn begeistert auf den letzten H�gel Un-
gerns stehen un ausrufen: Ungl�ckliches, betrogenes
Vaterland, ich komtne wieder un sprenge deine Ket-
ten, die Ketten der Feinde der Menschheit! Auf die
andre Seite erblicken Sie eine wilde Bestie von
Hy�ne, die sich in Menschenblut badet. Ir��lich,
jr��lich anzusehen un dabei zu denken, weswegen
woll der liebe Iott solche Scheusale, solche Ungeheuer
erschaffen hat ! Rrrrrrrr
Zweiter Junge. Warten Se mal noch! Las-
sen Sie des Bild mal noch! Was sagen Sie da
von wilde Bestie un Scheusal un Ungeheuer?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.