Path:
[Hefte 23-30] 23. Heft: Antigone in Berlin

Full text: [Hefte 23-30]

26
Pudel. Was das hei�t? Ja
�
ich will
Dir sagen � ich kann in diesem Augenblicke �
man vergi�t mit der Zeit
� ganz aufrichtig
gesagt, ich wei� das Meiste auch nicht recht.
Philologe Bos. (lacht h�hnisch.) Ja, ja!
Funke, (zu ihm.) Ob Sie Das zuf�llig
Alles verstanden haben, willich im Augenblicke
nicht untersuchen, obschon Sie sich gewi� ganz
erschrecklich blamiren w�rden, wollte ich examini-
ren. Soll aber das h�hnische Gelachter aus-
dr�cken, als ob Sie mit all dem Mythologischen
und Oertlichen, seinen geheimsten Bedeutungen
und Beziehungen vertraut w�ren, so hei�' ich Sie
einen unversch�mten L�gner. Denn die Ueber-
lieferungen aus den Alterthum sind so unvoll-
st�ndig und bruchst�cksweise auf uns gekommen,
Geschichte und Fabel so durcheinandergeworfen,
und die Dichter sind so willk�rlich mit ihren
G�ttern und G�tteraeschichten verfahren, da� sich
nur ein Narr einbilden kann, er habe das volle
Verst�ndni� dieser Dichtungen. Ich, zum Bei-
spiel, obschon kein Philologe, wie Sie h�ren,
denn dazu bin ich zu geistreich, habe mich viel
mit alter Geschichte und Mythologie besch�ftigt
und verstehe sicher so viel wie Sie davon, (da
ich mit einem Blick mehr ers��e als Sie in vier
Jahren) ich lege das Bekenntni� mit Freuden ab,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.