Path:
[Hefte 23-30] 25. Heft: Eine Werkstatt

Full text: [Hefte 23-30]

30
und meinen Busen nur Ein Iedanke durchstammte,
an die Seite eines Solchen durch dieses Erdenleben
zu wandeln. Da erblickte ich Ihnen, holder Brat-
scheck, welcher Sie, wie ich in Erfahrung jebracht,
von wirklicher b�hmischer Abkunft sind, und mein
Herz flog in Ihren Busen und die leere Stelle er-
wartet nun das Ihrige. Die err�thende Wange
meiner Schamhaftigkeit verbot mich bis jetzt, Ihnen
mein zartes Iest�ndni� zu Ihren sch�nen F��en zu
legen, aber der Schmerz unerh�rter, nie dajewe-
sener Liebe besiegte �ndlich meine Angst und so rufe
ich Dir zu: reizender Fu�bekleidungsk�nstleer, Brat-
scheck, B�hme, sei mein! nenne mir Du! sei Iraf!
�
Wenn Sie diese Knospe meiner Liebe aufbl�hen,
und sie und mich nicht verwelken lassen wollen, so
erwarte ich Ihnen morgen Mittag um l2 Uhr bei
mir. Mein J�ger wird Ihnen melden. Ihre in
Liebe und Sehnsucht schmachtende, Ihnen bekannte
Irasin."
Die Andern. Is es m�glich!
Fritze. Herrjeeses so 'n Il�ck!
Heller (halb �rgerlich). Wenn De nu morgen
nich um punkte 12 Uhr bei de Ir�sin bist, denn
Verdienste, de� man Dir nich mehr ansieht!
Bratscheck (der sich kaum zu fassen wei�). Alle
bitt' ich Ihne um f�nf Wunden Christi, lassens
mich!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.