Path:
[Hefte 15-22] 15. Heft: Ein Sonntag in Tempelhof

Full text: [Hefte 15-22]

30
Doch wollen wir Dir's nicht verbergen:
Wir h�tten lieber selbst Dein Kies.
Chor. Doch wollen wirDir's nicht verbergen:
Wir h�tten lieber selbst Dein Kies!
Kapsel. Ich glaub's Euch gern, Ihr zarten Schwe
stern,
Da� Euch der Neid die Brust beengt;
Ich glaube, da� es alle Herren
Zu mir, zu meinem Herzen dr�ngt.
Doch tr�bt Euch nicht die kurzen Stunden
Der Freiheit selbst durch solchen Neid;
Hab' ich erst einen Mann gefunden,
Geb' ich ein gro�es Fest noch heut.
Chor. Wir tr�ben nicht die kurzen Stunden
Der Freiheit uns durch solchen Neid.
Juchhe! hat sie den Mann gefunden,
Gibt sie ein gro�es Fest noch heut!
Vumms (zu Kapsel). Mein Fr�ulein, mit au�er-
ordentlichem Verjn�gen wollte ich Ihnen meine Hand
antragen, alleene aber es jeht nich. (Er f�hrt seine Frau
vor.) Dieses is das intrejsante Hmderni�. Caroline
Bumms, ieborne Ladewichen, meine Iemahlin.
Rimpel (zu Bumms). Fort, jemeineS Mann, wenn
Lord Pumpejern kommt. Li f�hle Inlch-n�ge vor die
Lady und ei uill sie Heiratzen.
Bumms (sich zur�ckziehend). Nana, nana! Wenn
dieser Insulaner noch mal jcmeines Mann zu mir sagt,
dann beseh' ich mir ihn etwas n�her. Denn klopp' ich
ihn zu Beefsteak, oder mach' en Pudding auS ihm.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.