Path:
[Hefte 15-22] 20. Heft: 1843 im Berliner Guckkasten

Full text: [Hefte 15-22]

6Gucktastner. Sol Nanu, meine Herrschaf-
ten, kann et losjehen! Rrrrr! Hur, meine Herrschaf-
ten, jenie�en Sie des, wieEsbandero inCadir einschifft.
Zweiter Junge. Wer is 'n Esbandero?
Gu ckka st ner. Dieses war der Barltonlfte von
Spanien, der seine janze H�he verloren, un jetzt jar
keene Stimme mehr hat. Er sang immer mehr
un mehr, ri� aher bei Barcelona zu stark Coullssen
un trat zuletzt noch als Barbler von Sevilla uf, wo
er in's �3 jerleth un de Nation � sagte. Er brummt
soeben: Fijaro hier, Fljaro da! un jeht zu Schiffe
nach England, um Robert Pellen die Klagelieder
Ieremia vorzusingen.
Fletsch. Die Span'sche Nation ls wo� sehr
musekalisch?
Guckt astner. Ja, sie keilt sich sojar nach Noten.
Erster Junge. Is denn �ich eine K�nijin
in Spanien?
Guckk astner. Es iS eine da; aber det schabt
nischt: es is man 'ne janj kl��ne, wie Sie Dieses
spater h�ren werden.
� Rrrrr, ein anderes Bild!
Hur, meine Herrschaften, erblicken Sie die Verthel-
lung der Orden
� dumme Iungens, dr�ngelt euch
nich so!
Zweiter Junge. Ickkann jar nischt sehen;
der Junge hier macht sich so breet!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.