Path:
[Hefte 15-22] 19. Heft: Nante Nantino, der letzte Sonnenbruder, oder: Die Entstehung der norddeutschen Volkspoesie

Full text: [Hefte 15-22]

31
Ich! Dies Letztere, mein Bereich, so ist es beschlos-
sen, soll sich zum Wein-Element veredeln, und des-
halb mu� ich untergehen. Da aber Spiritus, der
Geist, nie untergehen kann, so geht nur meine mensch-
liche Person unter. Als Person aber bin ich Son-
nenbruder und meine mich vernichtenden Feinde sind
die Fiaker, und darum mu� ich im Kampfe jejen
diese jejen die Vewejung, unterliegen.
Aber warum mu�? Haben Das Ieifter beschlos-
sen, so haben andere Ieister anders beschloffen. Die
Kreuzspinne willmich zum siegenden Helden machen,
warum sollte ich diese Anstellung verschm�hen?
(Er ergreift den Strick.) Ich werde Held!
Bevor ich aber Held werde, mu� ich aus des
Ief�ngni� wieder raus, in welches ich nu schon
mehrere Dage uf Verdacht sitze. Wie komm' ich
raus? Die Dh�re is zugeschlossen, wie dies �fters
bei Iefangnissen der Fall iS, und die Fenster haben
Jalousien von Eisen.
Ha!
Sie soll mir helfen!
(Er nimmt dieRose und k��t sie Neun Mal.)
Ros, ich k��' Dir drei mal Drei;
Holde Suse, steh' mir bei!
Mache den Nantino frei!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.