Path:
[Hefte 15-22] 19. Heft: Nante Nantino, der letzte Sonnenbruder, oder: Die Entstehung der norddeutschen Volkspoesie

Full text: [Hefte 15-22]

24
(Vrbl�st einen Sturm aus seinem Vlunde.)
Wind, Wind, Wind!
Trag' mich geschwind!
Hopfunter, Kopf�ber!
Je schneller, je lieber!
(Rolltdurch die Nacht der aufgehenden Sonne zu.)
Von
(�ber dem Kessel spinnend).
Spinne, spinne, spinne!
Nicht d�nne, d�nne, d�nne!
Stricke, Stricke, Stricke
Dicke, dicke, dicke!
Ruthen, Ruthen, Ruthen!
Knuten, Knuten, Knuten!
Obscur und Stabil
(schreiend).
Nei der Spinne, die schon dicht war,
�h' das Licht war!
Als noch AlleS nicht war:
Rant' Nantlno werde fichtbar!
Nante Nantlno
(aus dem Schutt aufsteigend).
�awat lS den nanuh loS? (Vrerblickt die�elfter.)
IIott bewahre eenen Menschen, det find ja abscheu-
liche Biester! So 'ne jro�e Kreuzspinne Hab' ick in
meinen Leben noch nich jesehen! Die hat ja orndt-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.