Path:
[Hefte 15-22] 19. Heft: Nante Nantino, der letzte Sonnenbruder, oder: Die Entstehung der norddeutschen Volkspoesie

Full text: [Hefte 15-22]

23
Seine Philosophie
Ohne Volkspoefie.
�
Diese mu� ihn reformiren
Und kuriren:
Diese macht ihn gl�cklich und frei!
So spricht das Nornendrei.
Von (Giftspritzend).
Fluch �ber diese Gelsterfchw�nke,
Ueber diese Ranke,
Die ich zu ohnm�chtigen denke!(Zu Obscur und Stabil.)
Braut mir fertig das Getr�nke,
Und k�ndet im stinkenden Dampf
Den drei Nornen unfern Kampf!
Nagelfart (f�r sich).
Das ist's, worauf ich sinne!
Verdammte alte Spinne!
So wollt' ich eS haben)
Nun wirst Du selbst Dich untergraben!
Dein war nur der Sieg,
So lang' Du vermiedest den Krieg. �
(Laut.)
Nun lebt wohl, Muhme Krummbein!
Und verrathet mich nie!
Bor deS Hahn'S Kikrlki
Mu� ich um die Erde herum sein!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.