Path:
[Hefte 15-22] 15. Heft: Ein Sonntag in Tempelhof

Full text: [Hefte 15-22]

12
Vumms. Thull Sie das, zerstreuen Sie meine
Frau. Vei mir wird sie sich wieder sammeln.
Gesang.
Rundecker. O bcste Madam Vummsen sch�n,
Wir woll'n jetzt auf die Wiese jehli;
Vei blinder Kuh und l�st'gem Tanz
Vergi�t man seine Leiden ganz.
Der ist wahrhaftig nicht gescheidt,
Der sich in's jr�ne Iras nich sren't!
In's jr�ne Gras!
In's jr�ne, jr�ne, jr�ne, jr�ne Gras!
(W�hrend der Zwischenmusik t�nzeln Rundester und Ca-
roline, und Bumms und Cduard zusammen.)
Caroline. O J�ngling, Sie sind wundersch�n!
M��t' ich nur den Gemahl nicht sehn.
Vergessen kann ich doch nicht ganz
Mein Klumpen Ungl�ck dort beim Tanz.
Wen solches runde Fa� erfreut,
Die Frau, die w�re nicht gescheidt!
Solch rundes Fa�!
Solch rundes, rundes, rundes, rundes Fa�!
Eduard. Jetzt werd' ich zu die Iungens jehn,
Ball schlagen und den Tnesel drehn
Und Ritter spielen, ja ich kann's;
Ein Besenstiel ist meine Lanz',
Und wen das Pr�geln nicht erfreut,
Der Junge w�re nicht jescheidt!
Ein I�tter-Spa�!
Ein I�tler-, I'�tter-, I�ttcr-, I�tter-Spa�!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.