Path:
[Hefte 15-22] 17. Heft: Sylvesterfeier der Bürger-Gesellschaft "Vorwärts"

Full text: [Hefte 15-22]

31
welche hinter ihm her sind, dr�cken durch ihre theil-
nehmende Iesi�ter aus, de� sie ebenfalls Theil
nehmen wollen. Ein edler Ianitschare tr�gt die
Fahne mit den terkschen Halbmond, der aber schon
im Abnehmen is, un nimmt hinten Abschied von
seine Iemahlin, welche zu ihm die Worte spricht:
Edler Ianilschare, pauke orndtlich druf los! Seine
kaiserliche Majest�t werfen einen erhabenen Blick
nach ihren Harem zur�ck, indem sie sich auf lange
Zeit von den Staatsjeschaften entfernen. Das jro�e
Schwert, welches der kleene Kaiser dr�gt, is ein
theures Andenken von den Herrn Neljonsstifter Mu-
hamlet, und hat die merkw�rdige Eijenschaft, de� es
jede Schlacht jewinnen l��t, insofern diese nich un-jl�cklicherwelse verloren ieht. Hinten im Hinter-
jrunde zieht ein Iewitter �ber die Terkei auf, wel-
ches eine ejiptische Finsterni� verbreitet. Der Russe
aber, den Sie da sehen, der f�rcht't sich nich vor't
Iewitter, sondern macht en verjn�gtet Iesicht un
denkt in seiner Muttersprache: DeS wird sich Allens
finden!
� Rrrr, ein anderes Bild!
� Hur,
meine Herrschaften, pr�sentirt sich Ihnen das h�chst
denkw�rdige Portrait, wie Herr Thieres, der fr�here
franzlsche Kriegsminifter vor de ausw�rtsige Anje-
lejenheiten, eine Audienz bei Seine Majest�t unfernjeistvollen K�nig Friedrich Wilhelm den Vierten hat.
Thieres iS sehr niedlich anjezogen, verbeugt sich vor
Seine Majest�t un sagt: �Ich soll 'ne Empfehlung
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.