Path:
[Hefte 15-22] 17. Heft: Sylvesterfeier der Bürger-Gesellschaft "Vorwärts"

Full text: [Hefte 15-22]

23
Eine andere Perlon (tritt auf).
Sei still!
(Sie rei�t demKnaben dieFl�gelab und legtlhmKetten an.)
Solch muth'gem Jahr entrei�en wir die Fl�gel,
Und fi'chren's langsam und getrost am Z�gel.
(F�hrt den Knaben langsam ab.)
Kresse (aufstehend). Tiefe Stille! Kein Beifalls-
zeichen! Aber eben diese Stille ist der gr��te Beifall
f�r den Antor dieser Allegorie. Wir haben ihn ver-
standen; wir sinnen nach; wir k�nnen im Augenblicke
nicht Alles zu klaren Perlen gestalten, was im Tief-
sten unsrer Seele aufgeregt ist.
Herr Buffey. DeS is janz richtig, de� den
Engel die Fl�gel abgeschnitten sind, denn sonst w�rde
er nlch zu unsre Welt passen. Die Welt mu� einen
Z�gel haben.
Forscher. Den h�lt Gott!
Kresse (gebietet Ruhe). Ich bitte besonders jene
Herren dort links um die Bowle, die Vortr�ge nicht
zu st�ren.
(Die Th�r �ffnet sich; es treten auf:)
Gin M�ller. Ein Essenkehrer.
(Jeder geht seinen Weg, endlich sto�en sie gegeneinander.)
M�ller.
Na, schwarzer Satan, kannst Du denn nicht sehen?
La� doch die Leute ungefto�en gehen!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.