Path:
[Hefte 7-14] 13. Heft: Komische Scenen und Gespräche

Full text: [Hefte 7-14]

25
meine Iedankenverwirrung, indem Sie sich damit
schmeichelten, da� der Hengst angezogen w�re.
Scherbe lack (zuBlauling). Sagen Se mal,
der Hcrr, der des jewonn'ne Pferd streichelt, des is
der Besitzer von des Pferd?
Blauling. Ja: des hee�t, er besitzt es bloS,
wenn er reit't, sonst hat er so viel Schulden wie
Bretter vor'n Kopp. Es is n�mlich der Baron
Duselfritze von Achherrje-Wleso-Dickedhun auf Hypo-
thekenburg.
Pulke. Ja: seitt Ahnherr war Pferdeknecht
bei einen deutschen Kaiser von's vierzehnte Jahr-
hundert. Eenes Dages hatte er was versehen, un
da gab ihm der Kaiser Allerh�chstselbsthindig 'ne
Maulschelle. Un theils, weil ihm des nachher leid
that, un auf Anralhen seiner Minister, damit er
sein Allerh�chstes Fleesch nich mit b�rjerliches Fleesch
in Ber�hrung jebracht haben sollte, so wurde der
Pferdeknecht jeadelt.
Scherbe lack. Also er wurde aus Versehen
adlig?
Pulke. Ianz recht: aus Versehen, oder eejent-
lich durch ne Maulschelle. Des war blos en Ritter-
schlag uf 'ne andre Manier.
Scherbe lack. Merkw�rdig!
Pulte. O des is noch nich so merkw�rdig
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.