Path:
[Hefte 7-14] 13. Heft: Komische Scenen und Gespräche

Full text: [Hefte 7-14]

7D�se (durch Spitzig's gute Laune angesteckt, l�-
chelnd). Ja so, ja, des kann so nen Mann
bessern, der uf w�rdigere Iejenst�nde ausjcjangen
is. Un villeicht dlos deshalb, damit die neue cri-
melnanistische Zeitung Stoff hat un eristiren kann.
Spitzig. Nu wat willste denn, Duft! Von
Verbrechen un von de Laster un Leidenschaften un
von dumme Anjewohnheiten leben ja die mehrsten
Menschen! Von de Tugend lebt ja jar keen Mensch!
Iar Keener!
D�se. Wie so: jar Keeneri
Spitzig. Na wenn wir Alle tugendhaft w�-
ren, denn brauchten wir Menschen keen Iesetz, also
ooch keenen Staat, also ooch keenen Herrscher, also
ooch keen Ield.
D�se. Ach, Du meenst, wir sollen wieder
wild werden?
Spitzig. Wui! Das hee�t: janz wildnich,
aber en kleen bisken wilder als anjeht, des konnte
allerdings nischt schaden. Meenste nicht, D�se, de�
wir etwas zu zahm jeworden sind?
D�se. Aeu�erst sehre zahm! Wir machen
ja sojar schon Kunstst�cke, pfeifen �Jett seeft det
Kind" UN fressen aus de Hand. (Wieder indie Zeitung
blickend.) H�r' mal,Spitzig, ich werde mir doch
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.