Path:
[Hefte 7-14] 11. Heft: Strassenbilder

Full text: [Hefte 7-14]

Einzelne Bilder.
Die Currende.
Mehrere Knaben mit schwarzen, dreieckigen Hu-
ren und M�nteln gehen von Haus zu Haus, grup-
piren sich um ihren F�hrer und singen. Inzwischen
springt Einer von ihnen zu den Leuten, welche sich
nolens volen3 ansingen lassen m�ssen, und bittet
um eine kleine Gabe. Die Tenore sind ganz kleine
Jungen, und die Baritonisten etwas gr��ere; den
Ba� besorgt der alte versoffene und krummbeinige F�h-
rer allein, und la�t sich nur dann in seinem zarten
Gebr�ll unterbrechen, wenn der S�ngerchor unartig
wird, oder ein Glied desselben den Verdienst, welcher
oft in Materialien besteht, gem�thlich verzehrt.
F�hrer (den Ton angebend). Ueb' �
Chor und F�hrer.
�Ueb' immer Treu und Redlichkeit,
�Bis an dein k�hles Grab,
�Und weiche keinen
�
F�hrer, (wackelt auf einen Jungen los, rei�t ihm
einen Galzkuchen aus der Hand und giebt ihm einen
Katzenkopf.) Verdammter Bengel, ick schmei�e Dirjleich � (singt wieder im tiefsten Basse:)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.