Path:
[Hefte 7-14] 10. Heft: Moabit

Full text: [Hefte 7-14]

18
wen, tritt das h�bscheste M�dchen heraus und dekla
n�rt, wie ein Kind, das seinen gelernten Spruch her
sagt, folgendermaa�en :
O Freunde, die ihr hier versammelt seid,
O denkt an Iott auf allen euren Wegen!
Seit vielen tausend Jahren schon erfreut
Er uns mit seiner Erde reichsten Segen.
F�r uns nur reifen, reifen
�Na! Karline, so pa�' doch uf!"
F�r uns nur steigt mit ihrem milden Lichte
Die Sonne auf in ihre Marjest�t,
F�r uns nur reifen seine jold'nen Fr�chte,
F�r uns nur duftet rings das Blumenbeet.
�Das Blumenbeet, � Blumenbeet, � ja
Beneidet nicht der St�dter Schwelgereien,
Ihr wilder Jubel ist nur falsche Lust!
Was k�mmern uns jelehrte Kritzeleien,
WaS k�mmert uns der Orden auf die Brust?
Wir fragen nicht nach ihren Saufjelagen,
Wir trinken an den Br�sten der Natur!
�
so!"
�Korbmacher, jieb mir mal Deine Pulle her!"
Nie werden wir nach Iold und Silber fragen,
Den sch�nsten Schmuck reicht uns die Bl�thenflur.
Fern sei von uns jezlerte Art und Sitte,
Hier unter diesem blauen Himmelszelt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.