Path:
[Hefte 7-14] 10. Heft: Moabit

Full text: [Hefte 7-14]

11
Alle (nach langem Nachdenke). Ick wei� et nich,
ick kriej' et nich raus!
Hausknecht. Na denn will ick 't Euch sajeni
die Jans steht immer in deMitte, denn die hat man
zwee Veene un mu� in de Mitte stehen, die Andern
haben aber vier Veene, un m�ssen hinten un vorne
stehen. (Allelachen.)
Kattundrucker (schreit). Sie da, mit den Leier-
kasten un de Papajcnoft�te! H�ren Sie uf mit die
dummen Liebcslieder, die l�ngst aus de Mode jekom-
men sind! Spielen Sie uns lieber unser Berliner
Lied, wir wollen Alle mitsingen!
Alle. Ja, das Berliner Lied!
Hierauf spielen und singen die beiden Musikanten
und die Passagiere stimmen mit ein:
Auf,ihrBr�der, la�t uns singen
Unser Liedchen, das ihr wi�t,
Doch die Spree soll Den verschlingen,
Der nur halb Berliner ist!
Fehlt uns auch noch Mancherlei,
Was zum Gotte n�thig sei:
Kopf undHerz am rechten Ort,
Kommt durch seine Welt man fort;
Darum, Br�der, stimmet ein.
Welches Gl�ck, Berliner sein !
Freilich ist man mehr gem�thlich
An der Donau und am Rhein,
Denn der Sch�pfer gab nur s�dlich
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.