Path:
[Hefte 1-6] 3. Heft: Berliner Holzhauer und Beschreibung des Stralower Fischzuges

Full text: [Hefte 1-6]

21
da kann der beste Kinig sind, det kann nle il�ckllch
werden. Denn wo Sicherheit lS, det nischt Anst��-
jeS jedruckt werden derf, da k�nnen die Schufte alle
Schurkenstreiche aus�ben; aber .. .
Nockewih. Davor sind ja aber de Iesehe?
Pudrich. Schurkenstreiche sind eben solche,jejen die keen Iesetz wat machen kann, det Andre
sind Verbrechen. Aber in en Land, wo Pre�fteiheit
iS, da steht der Schurke morgen fr�h als Schurke
vor de Welt, un da will Jeder, wenn ooch nlch
besser sind, doch Bessres dhun, weil Allens vor
de Oeffentlichleit, vor det Volk kommt. Wenn
z. B. en K�nig weiter nischt will,als sein Volk frei
un jl�cklich machen, so braucht er ja die Pre�freiheit
�ich zu f�rchten, denn die wird ihn verjittern.
Wockewitz. Na aber, welche falsche Ier�chte
un wat vor Bosheit kann denn jedruckt werden!
Pudrich. Schaafskopp! Kann nlch gestohlen,
nich bedrogen werden? Un der Spitzbube wird nich
mal immer jetriegt, aber der �ffentliche Verliumder
ls jleich da, un denn sind eben so jut wie bei alle
Verbrechen Iesehe da, die ihn bestrafen. Un wo
Pre�fteiheit iS, da schabt Verliumdung nischt; da
stehen morjen, statt Eenen, der mir schlecht gemacht
hat, Hunderte uf, die mir wieder jut machen.
Schwemmbach. Na aber h�r' mal, Pntrich,
l� habe mir sagm lassen, wir wHren noch nich reif
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.