Path:
[Hefte 1-6] 2. Heft: Hökerinnen

Full text: [Hefte 1-6]

30
ren in der Kirche und beide im Begriff, einen der
vordersten Platze einzunehmen. Der Erstere war der
Gl�ckliche und wollte sich eben niedersetzen, die But-
terh�ndlerin schob ihn aber zur�ck und nahm mit den
Worten Platz.- �Erscht kommt de Butter, un denn
der K�se!"
Kein Wunder.
In einer Stra�e bei dem Neuen-Markte hielt
ein Leichenwagen, der einen Doctor, welcher nie viel
Praxis gehabt hatte, zu jenem Orte f�hren sollte,
wo er mehrere seiner Patienten wiederfinden mu�te.
� Endlich wurde der Sarg heruntergebracht und
der Wagen setzte sich in Bewegung.
�K�hlern!" rief eine H�kerin der andern, gegen-
�bersitzenden zu, �wie jeht et woll zu, det den Docter
fast jar Keener von seine Bekannten folcht?"
�Weil st alle schon voranjejanjen sind!" war
die Antwort.
Gar keine Zeit.
Ein Herr fragte neulich zur Mittagszeit eine Hi-kerin, was die Glocke w�re. �Nischt!" war die
Antwort.
�Wie so?"
�Nu, et iS noch nich mal Eens!"
Verdientt.
Ein Kaufmann ging bei zwei H�kerinnen vor�-
ber. �Wat meensten?" hob die Eine an, �der
Armee
-Lieferant hat neulich en Titel jekricht!"
�
�Den hett er verdient!" antwortete die Andere.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.