Path:
[Hefte 1-6] 2. Heft: Hökerinnen

Full text: [Hefte 1-6]

12
Die Kranke.
(Zwei H�kerinnen sitzen auf dem Gensd'armen
-
Markte
mit ihren Waaren neben einander.)
F. Ick wee� jar nich, wie mir heute is. Aeh!
Mir is so ... ah! so komisch zu Muthe . . �h!
D. Na beboomihle Dir man nich!
F. Ne, ick wee� nich � so eklich wie mir ooch
heite is. Ach!
D. Na wo sitzt et Dir denn?
F. I,wo sollt mir sitzen? Iberall sitzt et mir.
Ick habe mir jestecn so je�rjert �ber meinen Kerl,�
D�rinken! ick sage Dir,mit den Kerl halt ickt nich
mehr aus. Ick habe Aliens mit ihm ufgestellt, wat
in meine Kr�fte stund. Ick habe ihm gekeilt, det
ick jlobte, er mi�te krepiren, aberscht siehste, D�rin-
ken, hilft et denn wat bei den Kerl?
D. (ruft einer vor�bergehenden Dame zu) Ma-
bamken! Zwee Iroschen de Kirschen!
F. (f�hrt fort). Iestern schick ick ihm also
nach Lewinen in de Briderstra�e: er soll mir zwee
Ellen Kartun vor de Fridrike zu'ne Sch�rze holen,
un gebe ihm acht Iroschen mit. Wat meenste,
D�nnten, wat der infamigte Kerl zu dhun hat?
�
Gespr�che.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.